Ehrenvolles Gedenken an Felix Fechenbach

Bild anzeigen

Dr. Dennis Mälzer, Geschäftsführer der Felix-Fechenbach-Stiftung und der Vorsitzende des SPD Ortsvereins Warburg und Bürgermeisterkandidat Eric Volmer.

© Foto: privat

Warburg/Lichtenau (wrs) - Anlässlich des Jahrestages der Ermordung von Felix Fechenbach legten Dr. Dennis Mälzer, SPD MDL sowie ehrenamtlicher Geschäftsführer der Felix-Fechenbach-Stiftung und der Vorsitzende des SPD Ortsvereins Warburg und Bürgermeisterkandidat Eric Volmert Blumengebinde zum Gedenken an den jüdischen Journalisten, Schriftsteller und Sozialdemokraten nieder. Fechenbach war am 7. August 1933 im Wald zwischen Kleinenberg und Scherfede feige und hinterrücks ermordert worden und war somit eines der ersten Todesopfer der Nazi-Diktatur. Sein Grab befindet sich auf dem jüdischen Friedhof in Rimbeck.
Aufgrund der aktuellen Coronasituation verzichtete die Stiftung in diesem Jahr auf eine öffentliche Gedenkfeier, nicht jedoch auf das ehrende Andenken.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder