Neue Website hilft Kulturveranstaltern

Kulturtermine professionell veröffentlichen

Bild anzeigen

(v.l.) Ulrich Jung (KIS e.V.), Fritz Noss (Geschäftsführer Apikula GmbH), Christop Bettermann (1. Vorsitzender KIS e.V.), Olaf Menne (Projektleiter), Arno Menne (KIS e.V.), Angela Menne (KIS e.V.).

© Foto: privat

Warburg (wrs) - Der Kulturverein Scherfede präsentiert die ersten Ergebnisse des Projekts „Kulturnützlinge - digitale Tools für Kulturveranstalter auf dem Land“: 
Ab sofort können Veranstalter aus OWL auf www.terminmultiplikator.de ihre Kulturtermine eintragen und effizienter verbreiten.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist für Kultur-Veranstalter eines der wichtigsten Instrumente, um ein potentielles Publikum zu informieren und für sich zu gewinnen. Allerdings ist wirksame Pressearbeit mit viel Arbeit verbunden. Beim Veröffentlichen von Kultur-Terminen müssen die gleichen Informationen an zahlreichen unterschiedlichen Stellen immer wieder genannt werden: auf der Homepage, in den sozialen Medien, bei den Vorverkaufspartnern, in Terminkalendern, bei der Presse sowie evtl. im Radio und TV. Der entwickelte „Terminmultiplikator“ erleichtert viele Routinearbeiten bei der PR-Arbeit und unterstützt Veranstalter beim Anlegen von professionellen Presseinformationen.
Das Tool steht Veranstaltern kostenlos zur Verfügung. Nach einer Registrierung und Prüfung des Veranstalters kann es genutzt werden. Seit Oktober 2018 hat eine Projektgruppe des Vereins an der Entwicklung des Tools gearbeitet. An der konzeptionellen Entwicklung des Tools wurden neben einigen professionellen Veranstaltern vor allem die Vereine des Veranstalternetzwerks „Kulturvereinigung OWL“ einbezogen. Auf Kulturprojekte spezialisierte Web-Entwickler haben die gesammelten Anregungen, Vorschläge und Ideen umgesetzt. Das Termin-Tool ist das erste von drei digitalen Tools, die der Verein bis Ende 2020 veröffentlichen möchte. In Kürze startet eine Reihe von E-Book Veröffentlichungen für Kulturveranstalter. Abschließend möchte der Verein eine Plattform einrichten, die Kulturmacher stärker mit der heimischen Wirtschaft in Kontakt bringen soll.

Nach Aufruf der Website fragt das Tool zunächst relevante Daten in einem Eingabeformular ab und gibt dabei dem Nutzer Tipps für eine erfolgreichere Pressearbeit. „Natürlich hängt der Erfolg der Pressearbeit immer von der Relevanz des Inhalts ab. Aber auch fehlerhafte Pressearbeit kann dazu führen, dass nicht über eine 
Veranstaltung berichtet wird. Verwendet man Bilder ohne Lizenz kann es sogar zu Urheberrechtsverletzungen kommen, die kostspielige Nachlizensierungen zur Folge haben können“, erläutert der Projektleiter Olaf Menne.
Über die Seite können anschließend E-Mails an einen konfigurierbaren Presseverteiler und optional an selbst eingepflegte Kontakte gesendet werden.
Menne: „Das Terminmultiplikator-Tool umfasst derzeit 137 Adressen von Terminpartnern. Das Tool konzentriert sich dabei bewusst auf Partner, die für Veranstalter aus Ostwestfalen- Lippe wichtig sind.“
Aus den Daten generiert das Tool eine im Internet aufrufbare Presse-Seite. Der Aufbau dieser Presse-Seite orientiert sich an der Veranstaltungsmaske von Facebook, um das dortige Eintragen zu erleichtern. Exportmöglichkeiten und eine GEMA-Anmeldung runden das derzeitige Angebot ab. In Planung ist noch ein Vorverkaufsmodul, das die Einrichtung eines Ticket-Vorverkaufs erleichtern soll. Auf Anfrage können Veranstaltungen mit angeschlossenen Websites synchronisiert werden.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder