Mitmach-Aktion: „Trendelburg dreht am Rad“

Bild anzeigen

Bei "Trendelburg dreht am Rad" kann jeder mitmachen.

© Foto: privat

Trendelbburg (hai) - Rechtzeitig mit dem Frühlingsbeginn gibt die Trendelburger Kunstinitiative Kunst säen und sehen den Startschuss für die Mitmach- ktion: „Trendelburg dreht am Rad“.
Das Motto passt, im Moment drehen viele am Rad, doch das Thema wurde bereits im vergangenen Jahr vor Beginn der Pandemie ins Leben gerufen.
„Am Rad drehen“ im Sinne von etwas bewegen, nach vorne bringen, war eigentlich damit gemeint.
Die künstlerische Auslegung dieses Themas kann sehr vielfältig sein: Räder in Bewegung, Windräder, Fahrräder bunt gestaltet, bemalt, oder bepflanzt - der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.
In Anlehnung an die vorangegangenen Aktionen wie das Bestricken von Gegenständen (Guerillia-Knitting), die „Trendelburger Stöcker“, „Stühle raus“, wünscht sich die Kunstinitiative, dass wieder alle Ortsteile bei der Mitmach-Aktion aktiv dabei sind und an exponierter Stelle ihr Räderobjekt installieren. Auch jeder einzelne Mitbürger Trendelburgs kann sich an der Aktion beteiligen und sein Radobjekt auf dem eigenen Grundstück errichten.
Gerade jetzt, wo das persönliche Freizeitleben sehr eingeschränkt ist, soll die Aktion zur Kreativität anregen und das Gemeinschaftsgefühl vermitteln, dass alle zusammen dazu beitragen können, Trendelburg bunter und liebenswerter zu machen.
Die Mitglieder der Kunstinitiative würden sich freuen, wenn sie Fotos von den einzelnen Radobjekten per email erhalten könnten, um die Werke zu katalogisieren, bzw. zu veröffentlichen. Weitere Infos findet man unter: www.trendelburger-kunstinitiative.de

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder