Bilder des Tages vom 03.12.2018

Bilder des Tages vom 03.12.2018
Die US-Astronautin Anne McClain bereitet sich im kasachischen Baikonur auf ihren Flug zur Internationalen Raumstation vor. Fast zwei Monate nach der Notlandung einer Sojus-Rakete mit zwei Astronauten an Bord soll McClain mit zwei weiteren Raumfahrern zur ISS abheben. Die USA sind das Sehnsuchtsziel tausender Menschen, die vor Armut und Gewalt aus Mittelamerika geflohen sind. Doch viele sitzen nun im mexikanischen Grenzort Tijuana fest. Dieser Mann schaut durch den mit Stacheldraht gesicherten Grenzzaun Richtung Vereinigte Staaten. Mountainbiker der Extreme: Der Mexikaner Nicolas Cantu fliegt beim Downhill Challenge im kolumbianischen Medellín durch die Luft. Fröhliche Feier in traditioneller Kleidung: Diese Frauen von der ethnischen Minderheit der Miao nehmen in Danzhai in der südwestchinesischen Provinz Guizhou am Jiyou-Fest teil. Fast zwei Monate nach der Notlandung einer Sojus-Rakete mit zwei Astronauten an Bord sind am Montag drei andere Raumfahrer planmäßig zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos sprach im Kurzmitteilungsdienst Twitter von einem "erfolgreichen" Start.
Die US-Astronautin Anne McClain bereitet sich im kasachischen Baikonur auf ihren Flug zur Internationalen Raumstation vor. Fast zwei Monate nach der Notlandung einer Sojus-Rakete mit zwei Astronauten an Bord soll McClain mit zwei weiteren Raumfahrern zur ISS abheben.
Die USA sind das Sehnsuchtsziel tausender Menschen, die vor Armut und Gewalt aus Mittelamerika geflohen sind. Doch viele sitzen nun im mexikanischen Grenzort Tijuana fest. Dieser Mann schaut durch den mit Stacheldraht gesicherten Grenzzaun Richtung Vereinigte Staaten.
Mountainbiker der Extreme: Der Mexikaner Nicolas Cantu fliegt beim Downhill Challenge im kolumbianischen Medellín durch die Luft.
Fröhliche Feier in traditioneller Kleidung: Diese Frauen von der ethnischen Minderheit der Miao nehmen in Danzhai in der südwestchinesischen Provinz Guizhou am Jiyou-Fest teil.
Fast zwei Monate nach der Notlandung einer Sojus-Rakete mit zwei Astronauten an Bord sind am Montag drei andere Raumfahrer planmäßig zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos sprach im Kurzmitteilungsdienst Twitter von einem "erfolgreichen" Start.
Quelle: AFP