Bilder des Tages vom 13.01.2019

Bilder des Tages vom 13.01.2019
Hundert Jahre nach dem Tod von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht haben Anhänger der politischen Linken in Berlin-Friedrichsfelde der beiden Revolutionäre gedacht. Am 15. Januar 1919 wurden die beiden Kommunistenführer ermordet. Die Flucht der jungen Saudi-Araberin Rahaf Mohammed al-Kunun vor ihrer Familie hat ein glückliches Ende genommen. Die 18-Jährige traf in Kanada ein, wo sie Asyl erhält. Am Flughafen von Toronto wurde sie von Außenministerin Chrystia Freeland in Empfang genommen. So kann es weitergehen bei der Heim-WM: Mit einem überzeugenden 34:21-Sieg gegen Brasilien hat die deutsche Handball-Nationalmannschaft die Fans in Berlin begeistert. Überragender Spieler mit zehn Treffern war Kapitän Uwe Gensheimer. Erneut sind in Frankreich zehntausende Anhänger der "Gelbwesten"-Bewegung auf die Straße gegangen, so wie hier in Le Mans. Landesweit beteiligten sich am Samstag nach Angaben des Innenministeriums rund 84.000 Menschen an den Demonstrationen, es gab 244 Festnahmen. In mehreren Städten kam es zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Polizei. Da kommen die lackierten Fingernägel besonders zur Geltung: Die dänische Tennisspielerin Caroline Wozniacki schießt sich in Melbourne für die Australian Open warm.
Hundert Jahre nach dem Tod von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht haben Anhänger der politischen Linken in Berlin-Friedrichsfelde der beiden Revolutionäre gedacht. Am 15. Januar 1919 wurden die beiden Kommunistenführer ermordet.
Die Flucht der jungen Saudi-Araberin Rahaf Mohammed al-Kunun vor ihrer Familie hat ein glückliches Ende genommen. Die 18-Jährige traf in Kanada ein, wo sie Asyl erhält. Am Flughafen von Toronto wurde sie von Außenministerin Chrystia Freeland in Empfang genommen.
So kann es weitergehen bei der Heim-WM: Mit einem überzeugenden 34:21-Sieg gegen Brasilien hat die deutsche Handball-Nationalmannschaft die Fans in Berlin begeistert. Überragender Spieler mit zehn Treffern war Kapitän Uwe Gensheimer.
Erneut sind in Frankreich zehntausende Anhänger der "Gelbwesten"-Bewegung auf die Straße gegangen, so wie hier in Le Mans. Landesweit beteiligten sich am Samstag nach Angaben des Innenministeriums rund 84.000 Menschen an den Demonstrationen, es gab 244 Festnahmen. In mehreren Städten kam es zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Polizei.
Da kommen die lackierten Fingernägel besonders zur Geltung: Die dänische Tennisspielerin Caroline Wozniacki schießt sich in Melbourne für die Australian Open warm.
Quelle: AFP

Weitere Fotostrecken