Bilder des Tages vom 16.02.2019

Bilder des Tages vom 16.02.2019
Bei der Berlinale hat die Jury unter dem Vorsitz der französischen Schauspielerin Juliette Binoche (r.) die begehrten Bären bei der Abschlussgala vergeben. Als bester Film wird "Synonyme" mit dem goldenen Bären geehrt. Der israelische Regisseur Nadav Lapid erzählt darin die Geschichte eines jungen Israelis, der in Paris eine neue Identität sucht. Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Vizepräsident Mike Pence ringen sich ein Lächeln ab: Die Sicherheitskonferenz in München hat die tiefgreifenden Differenzen zwischen den USA und Europa deutlich zutage treten lassen: Trotz zahlreicher Bekenntnisse zur Nato und zum Multilateralismus offenbarten sich am Samstag Meinungsverschiedenheiten in beinahe allen wichtigen politischen Fragen - von der Sicherheits- und Verteidigungspolitik bis hin zur Handels- und Energiepolitik. Planschen und grübeln: In einer Badeanstalt in der ungarischen Hauptstadt Budapest spielen zwei ältere Herren eine Partie Schach. Mikaela Shiffrin wird über Nacht krank, weint vor dem Start des WM-Slaloms - und verteidigt ihren Titel doch zum dritten Mal in Serie erfolgreich. Mit zweimal Gold und einmal Bronze ist die Amerikanerin die Königin von Are. Im baden-württembergischen Lauchringen sind die Schlümpfe los: Dort sollte das größte Schlumpftreffen der Welt stattfinden. Für den Weltrekord müssen sich mindestens 2.511 Menschen verkleiden.
Bei der Berlinale hat die Jury unter dem Vorsitz der französischen Schauspielerin Juliette Binoche (r.) die begehrten Bären bei der Abschlussgala vergeben. Als bester Film wird "Synonyme" mit dem goldenen Bären geehrt. Der israelische Regisseur Nadav Lapid erzählt darin die Geschichte eines jungen Israelis, der in Paris eine neue Identität sucht.
Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Vizepräsident Mike Pence ringen sich ein Lächeln ab: Die Sicherheitskonferenz in München hat die tiefgreifenden Differenzen zwischen den USA und Europa deutlich zutage treten lassen: Trotz zahlreicher Bekenntnisse zur Nato und zum Multilateralismus offenbarten sich am Samstag Meinungsverschiedenheiten in beinahe allen wichtigen politischen Fragen - von der Sicherheits- und Verteidigungspolitik bis hin zur Handels- und Energiepolitik.
Planschen und grübeln: In einer Badeanstalt in der ungarischen Hauptstadt Budapest spielen zwei ältere Herren eine Partie Schach.
Mikaela Shiffrin wird über Nacht krank, weint vor dem Start des WM-Slaloms - und verteidigt ihren Titel doch zum dritten Mal in Serie erfolgreich. Mit zweimal Gold und einmal Bronze ist die Amerikanerin die Königin von Are.
Im baden-württembergischen Lauchringen sind die Schlümpfe los: Dort sollte das größte Schlumpftreffen der Welt stattfinden. Für den Weltrekord müssen sich mindestens 2.511 Menschen verkleiden.
Quelle: AFP