„Lauenförde läuft“ stärkt die Ortsgemeinschaft

119 Teilnehmer starteten zum Benefizlauf

Von Barbara Siebrecht
Lauenförde - Bei der Aktion „Lauenförde läuft“ stand zweifelsfrei der Spaß und die Geselligkeit im Vordergrund. Gemeinsam laufen, gehen oder radeln brachte auch im 5. Jahr die Menschen zusammen und in Bewegung und erwirtschaftete Spendengelder für die Siegervereine.

Bild anzeigen

Die 27 Kinder der Kinderprinzengarde des CVWB starteten mit Elan und errangen den Sieg um die meisten Teilnehmer.

© Foto: Siebrecht

Beim Benefizlauf, der schon im 5. Jahr durch den Vorstand der Vereinsgemeinschaft organisiert wurde, konnte jeder mitmachen, der sich eine Laufkarte zum Abstempeln erwarb. Die älteste Teilnehmerin war in diesem Jahr 87 Jahre alt. Die Läufer, Radler oder Wanderer konnten zwischen drei Strecken mit drei, sechs oder 10 km Länge wählen und ganz ohne Zeitdruck ihre Strecke bewältigen. In der Zeit zwischen 11 und 16 Uhr durften die Teilnehmer am Bürger- und Kulturzentrum in der Hasenstraße durchstarten und nach den Rundkursen dort auch wieder enden. Für Verpflegung mit Grillwurst, Getränken und Kuchen war gesorgt. An insgesamt acht Stempelstationen wurden die Läufer empfangen und bei Bedarf mit Mineralwasser erfrischt. Den Organisatoren vom Vorstand der Vereinsgemeinschaft: Petra Wederhake, Birgit Brand-Belde, Petra Reinken und Peter Siebert war es gelungen, die Dorfgemeinschaft in Bewegung zu bringen.

Bild anzeigen

Beim Benefizlauf der Vereinsgemeinschaft wurde auch eine Kutsche zur Gaststätte am Weserberglandsee eingesetzt. So konnten auch die Seniorinnen mit insgesamt 415 Lebensjahren dabei sein.

© Foto: privat


Beteiligt haben sich bei der 5. Aktion „Lauenförde läuft“ 119 Teilnehmer die für 12 verschiedene Vereine und eine Läufergruppe an den Start gingen. Bei dem sehr warmen und sonnigen Wetter ein gutes Ergebnis. Mit Trecker und Kutsche der Schüttenhof-Kompanie hatten auch die Seniorinnen die Gelegenheit dabei zu sein und ließen sich zum Weserberglandsee bringen.
Den Wettbewerb um die meisten Teilnehmer gewann die Kinderprinzengarde des CVWB mit 27 Läufern und Läuferinnen, dicht gefolgt von den Teilnehmern des AWO-Kindergartens mit 25 Startern. Der Schützenverein konnte 16 Läufer mobilisieren und kam auf den 3. Platz. Die Wanderpokale wurden gegen 17 Uhr bei der Siegerehrung übergeben. Die Preisgelder von 150 Euro für den ersten, 100 Euro für den zweiten und 50 Euro für den dritten Platz konnten verteilt werden.

Bild anzeigen

Mit dem Kauf der Laufkarte zum Abstempeln konnte es losgehen.

© Foto: Siebrecht


Im nächsten Jahr, zum 20-jährigen Bestehen der Vereinsgemeinschaft planen die Organisatoren die Aktion „Lauenförde läuft“ im größeren Rahmen, verriet die Vorsitzenden Petra Reinken.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder