125 Jahre Handwerker- und Bürgerverein Hembsen

Bild anzeigen

Die Vorstandsmitglieder Markus Krömeke (l.) und Kai Güthoff (3.v.l.) mit den Jubilaren (v.l.n.r.) Johannes Krömeke, Franz Löneke, Josef Borchers, Josef Hillebrand, Hubertus Frischemeier, Herbert Bost, Franz Hillebrand, Willi Dreier und Karl Heinz Menne.

© Foto: privat

Hembsen (ozm) - Im Jahr 1894 fanden sich sechs Hembser Handwerker - drei Maurer, zwei Zimmerer und ein Schneider - zusammen und gründeten den Handwerkerverein Hembsen. Als Vereinszweck wurde in der Gründungsurkunde die religiöse und sittliche Hebung des Handwerkerstandes festgehalten.
Dieses Ereignis nahm der Verein nun zum Anlass, mit Vereinsmitgliedern, befreundeten Vereinen und der gesamten Dorfgemeinschaft das 125-jährige Jubiläum der Vereinsgründung zu feiern.
Während der wechselhaften Geschichte des Vereins hat sich die vormals ausschließlich Handwerkern vorberhaltenen Gemeinschaft der gesamten Dorfgemeinschaft geöffnet. Dem zufolge wurde der Verein auch schon vor einigen Jahren in Handwerker- und Bürgerverein Hembsen umbenannt.
Heute ist der Handwerker- und Bürgerverein mit über 200 Mitgliedern einer der mitgliederstärksten Vereine in Hembsen und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kultur, Brauchtum und dörfliche Gemeinschaft zu fördern und zu pflegen. Regelmäßige Veranstaltungen wie die Familienwanderung an Christi Himmelfahrt, das Aufstellen des Maibaums, oder der auch über die Ortsgrenzen bekannte und beliebte Weihnachtsmarkt am 3. Adventswochenende sind nur einige Beispiele für die Aktivitäten des Vereins.
Eingeläutet wurden die Jubiläumsfeierlichkeiten mit einer heiligen Messe, anschließend wurde den gefallenen und verstorbenen Vereinsmitgliedern an der Kriegerehrung gedacht. Unter musikalischer Begleitung von Spielmannszug und Musikzug Hembsen ging es im Anschluss in das Dorfgemeinschaftshaus, wo nach den Grußworten durch den ersten Vorsitzenden Markus Krömeke und dem allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters der Stadt Brakel, Peter Frischemeier, bei Musik und Tanz ein gemütlicher Abend verlebt wurde. Besonderer Dank galt während der Feierlichkeiten langjährigen Mitgliedern und verdienten Vorstandsmitgliedern, welche in einem kleinen Festakt persönlich geehrt wurden.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder