167.000 Euro für Sirenen im Landkreis Kassel

Landkreis Kassel (hak) - Viele Kommunen erhalten Geld, um Sirenen zu errichten. Insgesamt werden in den Landkreis Kassel 167.000 Euro investiert, wie der CDU-Landtagsabgeordneter Jan-Wilhelm Pohlmann mitteilte.
Insgesamt werden in Hessen 2.9 Millionen Euro für sogenannte Warninfrastruktur ausgegeben. Jan-Wilhelm Pohlmann freute sich, dass „sichergestellt wird, dass unsere Bevölkerung im Katastrophenfall gewarnt ist“.
Im Kreistag des Landkreis Kassel wurden wiederholt Anträge eingebracht, wie die Bevölkerung im Katastrophenfall zu schützen ist. Die Landesregierung hat für direkte Maßnahmen gesorgt.
Pohlmann hob hervor: „Unsere Landesregierung hilft schnell, wenn sich vor Ort keine einfachen Lösungen finden lassen. Mit den neuen Warnanlagen wird die Bevölkerung umfassend durch den Warnmittelmix aus Sirenen, Apps, Rundfunk und Fernsehen gewarnt. Dabei hat die Sirene jedoch einen besonderen Stellenwert, da alle sie hören und nicht wie z.B. ein Fernseher ausgeschaltet werden können. Mit dieser Förderung zeigt das Land Hessen, dass die „Sicherheit der Bevölkerung oberste Priorität hat.“

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder