Vereinskuratorium der Stadt Immenhausen

3.327 Euro Weihnachtsmarkterlös werden gespendet

Immenhausen (hak) - In diesem Jahr hat die Abrechnung des Immenhäuser Weihnachtsmarktes etwas länger gedauert, da einige Vereine erst in letzter Zeit ihre Abrechnungen fertigstellen konnten.
Zum Weihnachtsmarkt war es sehr kalt und es gab auch viele andere Märkte in der Region. Darauf ist wohl der diesmal etwas schwächere Besuch zurückzuführen. Auch der Gesamterlös ist dadurch wieder weniger geworden.
Die fünf begünstigten Vereine/Organisationen können das von den Beteiligten Erwirtschaftete sicher gut gebrauchen. Der Überschuss von 3.327 Euro geht zu gleichen Teilen an das Hospital, die AWO-Stiftung Lichtblicke, die Hofgeismarer Tafel, den Weißen Ring (Opferhilfe) und das Therapeutische Reiten Mariendorf.

Die Weihnachtsmarkt-Vereine führten die folgenden Geldeinnahmen ab:

138,51 € Da Capo
58,82 € Schützengilde
13,38 € TSV Immenhausen
508,50 € Landfrauenverband Hessen
900,00 € AWO
88,75 € CDU-Stadtverband
118,20 € Evangelische Kirchengemeinde
121,98 € Katholische Kirchengemeinde
500,00 € Pfadfinder
520,50 € CVJM Immenhausen
175,00 € SPD OV Stadt Immenhausen
57,50 € Spenden Karussell
13,86 € IG Mariendorf (Therapeutisches Reiten)
50,00 € Fischerverein
157,70 € KKA Hofgeismar-Wolfhagen (Kollekte)
669,13 € DRK Immenhausen
195,68 € Förderverein Lilli-Jahn-Schule

Von den Gesamteinnahmen in Höhe von 4.362,41 Euro mussten noch die Ausgaben in Höhe von 1.034,90 Euro für Karussell, Bänke, Tische, Geschenke Weihnachtsmann, Strom, Bewachung, Gema etc. abgezogen werden.

Aber nicht nur die vorstehenden Vereine beteiligten sich am Weihnachtsmarkt, sondern auch der Musikverein Immenhausen, der Reitverein Waitzrodt und die Feuerwehr, die dabei aber keine Einnahmen erzielten.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder