Land fördert Hafen-Reaktivierung

493.000 Euro für neue Schleuse

Bad Karlshafen (brv) - Mit 493.000 Euro beteiligt sich das Land Hessen an der Reaktivierung des historischen Bad Karlshafener Hafens für den Wassertourismus. Das Geld ist zum Bau einer neuen Schleuse zur Weser bestimmt, wie Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir am Freitag mitteilte. Es stammt aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).
„Tourismus ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor gerade für ländliche Regionen“, erklärte der Minister. „Er trägt zum Image und zur Attraktivität von Kommunen für Bürger und Unternehmen bei. Deshalb investiert das Land in die touristische Infrastruktur.“ In Vollzeitstellen umgerechnet, hängen in Hessen rund 230.000 Arbeitsplätze direkt oder indirekt vom Tourismus ab.
Das vor 300 Jahren für Handelsschiffe angelegte Becken wird seit 1930 nicht mehr genutzt. Eine neue Schleuse soll die Verbindung zur Weser wiederherstellen, so dass Motorboote und Kanus dort einlaufen können. Zielgruppe sind Wasserwanderer auf Weser und Diemel.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder