Hofgeismar mit französischer Beflaggung

50 Jahre Städtepartnerschaft Hofgeismar-Pont-Aven

Hofgeismar (hak) - Anlässlich des Deutsch-Französischen Tages am Samstag, dem 22. Januar 2022, werden das Rathaus und der Kreisel im Zentrum Hofgeismars mit deutsch-französischer Beflaggung versehen.
Die Mitglieder des Städtepartnerschaftsvereins machen mit dieser Aktion gemeinsam mit Bürgermeister Torben Busse auf die einzigartige Freundschaft zwischen den beiden Ländern aufmerksam und laden alle Bürger in diesem Jubiläumsjahr dazu ein, den 50. Geburtstag der Städtepartnerschaft zwischen Hofgeismar und dem in Westfrankreich in der Bretagne liegenden Ort Pont-Aven zu feiern.
Maryvonne Jacq, die erste Vorsitzende des Hofgeismarer Städtepartnerschafts-vereins, und Bürgermeister Torben Busse sind sich darin einig, dass die nunmehr 50-jährige partnerschaftliche Verbindung von Hofgeismar und Pont-Aven von den Bürgern beider Städte mit dauerhaftem Engagement auch weiterhin Brücken über den Rhein schlagen werden.
Dank der Unterstützung des Deutsch-Französischen Bürgerfonds sollen
zahlreiche, vom Städtepartnerschaftsverein organisierte Projekte und Aktionen (Ausstellungen, Schüleraustausch, Videokonferenz, Besuch einer Delegation aus Pont-Aven, usw.) über das Jahr verteilt stattfinden.
Der Deutsch-Französische Bürgerfonds berät, vernetzt und finanziert Projekte, die die deutsch-französische Freundschaft und Europa in der Breite der Bevölkerung erlebbar machen. Er fördert eine Vielzahl an Formaten und Themen, ist niedrigschwellig und steht allen Akteuren der Zivilgesellschaft offen.
Der Bürgerfonds geht auf den im Jahr 2019 zwischen Deutschland und Frankreich geschlossenen Vertrag von Aachen zurück und wurde im April 2020 aufgesetzt. Er wird vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) umgesetzt und wird zu gleichen Teilen von der Bundesregierung und der französischen Regierung finanziert.
Um den Bürgern Hofgeismars weitere Informationen des kulturellen Lebens
aus der bretonischen Partnergemeinde näher zu bringen, wird anlässlich des Deutsch-Französischen Tages am Samstag, dem 22. Januar 2022 um 10 Uhr eine Ausstellung mit vielen Bildern und Dokumenten in den Schaufenstern des ehemaligen Porzellanhauses Leimbach am Töpfermarkt eröffnet.
Die „Association de la Belle Angèle”, ein Verein aus Pont-Aven, der sich dem Erhalt und der Pflege alter Segelschiffe verschrieben hat, präsentiert in dieser Ausstellung Einblicke in seine Arbeit mit zahlreichen Fotos und Erläuterungen.
Die Präsentation eines Filmes über das alljährlich von diesem Verein organisierte Hafenfest mit einer großen Teilnehmerzahl von historischen Segelschiffen und auch ein geplanter Vortrag durch eine Referentin aus Frankreich über Naturschutz an der der bretonischen Atlantikküste müssen coronabedingt auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.
Weitere Ausstellungen, so z.B. eines Pont-Avener Malers, sind ebenfalls für den Verlauf des Jahres geplant.
Im Sommer wird der Besuch einer Delegation aus der Bretagne erwartet, um dann mit den französischen Freunden den Geburtstag der Städtepartnerschaft gebührend zu feiern und die Urkunde der Städtepartnerschaft erneut durch die Bürgermeister der beiden Gemeinden zu unterschreiben und damit den Fortbestand dieser völkerverbindenden Beziehung zu dokumentieren.
Schulen, Vereine, Organisationen und Privatpersonen, die sich in die Aktivitäten oder aber mit eigenen Ideen einbringen möchten, können sich direkt an den Verein wenden.
Kontakt: info@staedtepartnerschaft-hofgeismar.de

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder