Geschichtsverein Meimbressen

500 Euro Landesförderung für "Stolpersteine"

Meimbressen (hai) -Eine Landesförderung in Höhe von 500 Euro wurde jetzt dem Geschichtsverein Meimbressen vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst zugesagt. Der hiesige SPD-Landtagsabgeordnete Oliver Ulloth war im Sommer zu einer Stolpersteinverlegung in Meimbressen eingeladen, die der Geschichtsverein in Anwesenheit von Gunter Demnig, Initiator dieser europaweiten Aktion zur Erinnerung an die Opfer der NS-Zeit, organisiert hatte. „Ich war begeistert von der Idee und dem Engagement der Vereinsmitglieder vor Ort“, sagte Ulloth. Vereinsmitglieder hätten ihm von den Schwierigkeiten berichtet, Geldgeber für weitere Stolpersteine zu finden. Deshalb habe er gern bei der zuständigen Ministerin für eine Förderung geworben. „Ich freue mich sehr, dass ich dem Geschichtsverein helfen konnte, die finanziellen Mittel für weitere Stolpersteinverlegungen zu sammeln.“
Für 120 Euro kann jeder eine Patenschaft für die Herstellung und Verlegung eines Stolpersteins übernehmen (www.stolpersteine.eu).

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder