Bundesweiter Vorlesetag am 20. November

Aktionstag soll Freude am Lesen wecken

Bild anzeigen

Auch in diesem Jahr finden zum bundesweiten Vorlesetag am 20. November im gesamten Kreisgebiet viele Aktionen für Kinder und Jugendliche statt. Auch digitale Lesungen sind möglich – Kreisdirektor Klaus Schumacher macht es vor. Wer sich an dem Aktionstag beteiligen möchte, kann sich jetzt beim Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Höxter anmelden.

© Foto: Kreis Höxter

Kreis Höxter (wrs) - Ob zu Hause, im kleinen Kreis oder digital – am 20. November 2021 wird in ganz Deutschland vorgelesen. Dann ist nämlich bundesweiter Vorlesetag, zu dem auch das das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Höxter wieder einlädt. Gemeinsam mit vielen Kooperationspartnern werden im gesamten Kreisgebiet Aktionen in unterschiedlichen Sprachen organisiert. Hierfür werden noch Ideen sowie Vorleserinnen und Vorleser gesucht.
„Den Ort, die Zeit und die Bücher können die Veranstalter selbst bestimme. Auch die Sprache, in der vorgelesen wird, kann frei gewählt werden“, erklärt Filiz Elüstü, Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums des Kreises Höxter. Die Aktionen sollten sich jedoch gezielt an Kinder und Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund oder junge Flüchtlinge richten.
Ziel des bundesweiten Vorlesetages ist es, bei allen Kindern – egal welcher Herkunft – die Begeisterung für das Lesen zu wecken. „Aber auch der Vorlesetag wird in diesem Jahr etwas anders ablaufen. Viele Aktionen können nicht wie gewohnt im Beisammensein stattfinden, da die Abstände gewahrt werden müssen“, sagt Kreisdirektor Klaus Schumacher. „Doch das bietet auch viel Raum für neue Ideen, für kreative und digitale Lesungen.“
Für die Planung der Vorlese-Aktionen bittet Filiz Elüstü: „Beachten sie in jedem Fall die 3G-Regeln. Organisieren sie bitte möglichst nur kleine Vorleseaktionen innerhalb ihres Umfelds. Falls sie als Vorleserinnen oder Vorleser in einer fremden Einrichtung tätig werden wollen, besprechen sie bitte vorab mit den jeweiligen Ansprechpersonen, inwiefern dies möglich ist. Am einfachsten sind deshalb digitale Lösungen.“
Vereine und Organisationen, die sich am Vorlesetag beteiligen möchten, können ihre Aktionen bei Filiz Elüstü (Tel. 05271/965-3612) und Eva Lisa Mlody (Tel. 05271/965-3611) vom Kreis Höxter unter der Telefonnummer 05271/965-3612 oder der E-Mailadresse ki@kreis-hoexter.de anmelden. Die Termine werden dann auf der Homepage des Kommunalen Integrationszentrums unter www.integration.kreis-hoexter.de angekündigt.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder