Besuch aus den USA

Ati Gropius Johansen zum zehnten Mal in Erfurt

Voller Erwartung und Stolz blicken die Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Walter-Gropius-Schule Erfurt dem Jubiläumsbesuch von Frau Ati Gropius Johansen entgegen. Sie reist direkt aus den USA, wo sie ihren Wohnsitz hat, nach Deutschland.

Bild anzeigen
Ati Gropius unterrichtet © privat

In der Zeit vom 3.  bis 13. September 2010 besucht sie Erfurt und die Walter-Gropius-Schule zum 10. Mal. Nach ihrer Teilnahme  an den Feierlichkeiten zum Bauhausjubiläum im vergangenen Jahr an dieser Schule, spielt diesmal das Leben und Wirken ihres Vaters Walter Gropius, dem Namensgeber der Schule, im Besuchsprogramm eine große Rolle. Dabei kommt der persönlichen Beziehung zwischen Ati Gropius Johansen und ihrem Vater eine besondere Bedeutung zu. Ein Vortrag vor Schülern und Lehrern zu diesem Thema findet am 7. September 2010 um 9.30 Uhr in der Aula der Walter-Gropius-Schule statt. Trotz ihrer mittlerweile fast fünfundachtzig Jahre lässt Frau Ati Gropius Johansen es sich nicht nehmen und unterrichtet auch in diesem Jahr wieder Schüler der Fachoberschule Gestaltung im Papierkurs.

Während ihres Besuches in Thüringen sind diesmal u. a. ein historischer Stadtrundgang mit dem Besuch des Erfurter Rathauses und Aufenthalte in Barchfeld und Trusetal geplant.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder