Hembser Kulturverein

Aushängeschild der Region

Bild anzeigen

Trafen sich zur Auszeichnung (v.l.): Leonie Koch, Kai Greupner, Dirk Brassel (Stadt Brakel), Dennis Groppe und Bürgermeister Hermann Temme.

© Foto: privat

Brakel/Hembsen (ozm) - Nachhaltig neuen Schwung möchte Westfalen Weser als ein kommunales Unternehmen der Kulturszene in der Region geben. Beim erstmals ausgeschriebenen WWKULTURPREIS22, bei dem er nur Gewinner gibt, konnten Kulturschaffende aus allen Bereichen bis zu 10.000 Euro gewinnen. Der Hembser Kulturverein ist einer der Preisträger und wurde für seine rege Tätigkeit nun als "Aushängeschild der Region" gewürdigt. Diese Auszeichnung ist mit 1.000 Euro dotiert.
Auch Bürgermeister Hermann Temme gratulierte herzlich zu dieser Auszeichnung. Er fügte hinzu: "Gerade die Kulturszene hat in der Corona-Zeit sehr gelitten. Deshalb freuen wir uns, dass sich Westfalen Weser jetzt auch mit dieser Auszeichnung für Kulturschaffende engagiert." Der Hembser Kulturverein wurde bei der Preisübergabe durch Kai Greupner und Dennis Groppe vertreten. Die beiden Vertreter des Vereins dankten für die finanzielle Unterstützung, denn der Verein sei sehr darauf bedacht, familienfreundliche Preise bei seinen Veranstaltungen anbieten zu können. Weiterhin sei es ihnen beispielsweise beim Kraut und Rüben-Festival wichtig, dass besonders regionale Bands eine Auftrittsmöglichkeit geboten werde. "Unsere Gigs sind jung, innovativ", weiterhin achte man auf paritätische Buchungen von Künstlern, betonte Kai Greupner.
Leonie Koch von Westfalen Weser wies darauf hin, dass es vielerlei Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten für Einzelpersonen und Vereine in Form verschiedener Wettbewerbe gebe.
Westfalen Weser ist ebenso wie die Jury beeindruckt von der Fülle und Bandbreite der Kulturangebote und Kulturschaffenden, die von ihren Kommunen für den Wettbewerb ausgewählt wurden. Das Unternehmen möchte mit dem Wettbewerb die Projekte, Vereine, Initiativen und Kulturschaffenden ins Rampenlicht rücken, die in besonderer Art und Weise die kreative Landschaft prägen und Aushängeschilder für eine lebendige kulturelle Vielfalt sind.
Der Hembser Kulturverein wurde 2018 gegründet und hat aktuell circa 60 Mitglieder. Bisher hat der junge Verein einen Dorfflohmarkt, das "KRAUT UND RÜBEN-Festival", Kneipenquizze und Wanderungen für Jung und Alt organisiert. Seine Mitglieder sind zwischen fünf und 75 Jahren alt.
Weitere Infos zum Wettbewerb unter www.westfalenweser.com unter dem Reiter "Regionales Engagement". Die Webseite des Hembser Kulturvereins unter kultur.hembsen.de zu finden.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder