Infektion bei ausländischem Delegationsmitglied festgestellt

Außenminister Maas erneut in Corona-Quarantäne

Berlin (AFP) - Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) muss sich erneut in Corona-Quarantäne begeben. Bei einem ausländischen Delegationsmitglied, das am Montagabend an einem Treffen mit Maas teilnahm, sei am Mittwoch eine Infektion mit dem Coronavirus festgestellt worden, teilte das Auswärtige Amt in Berlin mit. Ein erster Test bei dem Außenminister verlief demnach negativ.
Bundesaußenminister Maas Bild anzeigen
Bundesaußenminister Maas © AFP

Neben Maas begaben sich auch Staatsminister Michael Roth und sowie an dem Treffen beteiligte Mitarbeiter in Quarantäne, wie das Auswärtige Amt hinzufügte. Bei dem Treffen seien die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten worden. Maas werde die Quarantäne erneut in einem Haus in Brandenburg verbringen.

Bereits am 23. September hatte sich der Außenminister wegen der Corona-Infektion eines Personenschützers in Quarantäne begeben.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder