Auto fährt in Rückstau

Bild anzeigen

Unfall auf der Rasenallee.

© Foto: Anja Leck

Calden/Heckershausen (hak) - Am Samstag (24.10.) kam es auf der L3217, besser bekannt als Rasenallee, zwischen Calden und Heckershausen zu einem Verkehrsunfall. Durch die Unachtsamkeit des Fahrers eines silbernen Skodas, der die Entfernung zu den wartenden Fahrzeugen wegen eines Rückstaus falsch einschätzte, ereignete sich in den Mittagstunden eine Einsatzlage, die die alarmierten Einsatzkräfte aus Calden so auch noch nicht gesehen hatten. Der Unfallverursacher schob mit seinem PKW die wartenden Fahrzeuge eines nach dem anderen auf den jeweiligen Vordermann. Schlussendlich waren neun Personen, davon drei Kinder, ein Hund und vier Fahrzeuge beteiligt. Durch die geringe Geschwindigkeit der Fahrzeuge wurde glücklicherweise keiner der Beteiligten in seinem Fahrzeug eigeklemmt. Lediglich zwei Personen wurden mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst versorgt und anschließend ins Rote Kreuz Krankenhaus nach Kassel gebracht. Alle anderen kamen mit dem Schrecken davon. Durch die sieben Einsatzkräfte der Feuerwehr Calden wurde die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr abgesichert und ein Dreifachschutz aus Wasser, Schaum und Pulver aufgebaut. Nachdem die Polizei die ersten Ermittlungen vor Ort abgeschlossen hatte, konnten drei der vier Fahrzeuge selbstständig die Unfallstelle verlassen. Die ausgelaufenen Betriebsstoffe, hauptsächlich Kühlflüssigkeiten, wurden aufgenommen und fachgerecht entsorgt. Das Fahrzeug des Verursachers konnte nur mit einem Abschleppwagen von der Einsatzstelle entfernt werden. Nach ca. zwei Stunden konnte die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder