50 bis 60 Mauselöcher je Quadratmeter

Bauern fürchten Ernteschäden wegen Feldmaus-Plage

Berlin (AFP) - Der Deutsche Bauernverband (DBV) fürchtet erhebliche Ernteschäden wegen einer Feldmaus-Plage. In Teilen von Thüringen, Hessen, Sachsen und Sachsen-Anhalt habe die Feldmaus-Population ein "kritisches Ausmaß erreicht", erklärte der Thüringer Bauernpräsident Helmut Gumpert in Berlin. Auf einigen Flächen gebe es 50 bis 60 Mauselöcher pro Quadratmeter.

Bauerverband beklagt Feldmausplage Bild anzeigen
Bauerverband beklagt Feldmausplage © AFP

Bereits im vergangenen Jahr seien die Mäuse allein im Landkreis Sömmerda im Thüringer Becken für einen Ernteverlust in Höhe von 80.000 Tonnen Getreide verantwortlich gewesen, Gesamtschaden: 16 Millionen Euro, erklärte Gumpert. Derzeit sei nicht auszuschließen, dass die Schäden bei der kommenden Ernte noch größer werden.

Feldmäuse gebe es immer, erklärte Gumpert - "nur nicht in diesem Maße". Er forderte die zuständigen Behörden auf, "im Bedarfsfall den Einsatz wirksamer Mittel zuzulassen". Ein Übergreifen auf weitere Regionen müsse auf jeden Fall verhindert werden.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder