Stadtmuseum Hofgeismar

Börse trotz(t) Corona

Den Corona-Warnhinweisen zum Trotz findet auch in diesem Jahr die bei privaten Sammlern und Eignern überaus beliebte „Gemälde- und Kleinantiquitätenbörse“ im Stadtmuseum Hofgeismar statt. Es ist die 29. Börse ihrer Art, wie immer viel besucht und immer voller Schätze.
Da Corona alle Terminsetzungen, auch im Museum, erheblich gestört hat, findet die 29. Börse erst ab Mittwoch, dem 21. Oktober 2020, ab 15 Uhr (bis 17. Januar 2021) statt und schließt damit erstmals die Weihnachtszeit ein. Wer privater Sammler oder Eigentümer ist, kann während der laufenden Börse seine Objekte vorstellen, die dann zu Kauf oder Tausch angeboten werden könnten.
Natürlich gelten auch im Museum alle Vorsichtsmaßnahmen wegen der Pandemie, „aber ich bin optimistisch. Wer mit Kunst und schönen Dingen lebt, wird eher als mancher andere auch seinen Nachbarn zu schützen suchen“, so Museumsleiter Helmut Burmeister.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder