Kinder sollen nicht in Baustelle beherbergt werden

Bürgerinitiative für Neubau eines Kindergartens

Bild anzeigen

Die ersten Mitglieder der Bürgerinitiative "Pro Kindergarten-Neubau" fanden sich am Kindergarten in Lauenförde ein.

© Foto: privat

Lauenförde (brk) - In Lauenförde hat sich eine Bürgerinitiative formiert, die sich für den Neubau eines Kindergartens einsetzt. Ihre Beweggründe formulieren die Mitglieder so: „Der Gemeinderat in Lauenförde beschäftigt sich schon seit einigen Monaten mit der Neugestaltung des Lauenförder Kindergartens. Das war nötig, weil infolge des Kinderzuwachses ein neuer Gruppenraum erforderlich geworden ist.
Im Zuge der Planungen wurde festgestellt, dass ein Neubau auf der vorhandenen Fläche möglich ist und die Erziehungsarbeit im Kindergarten nicht beeinträchtigt wird. Jeder Bauherr weiß, dass herumdoktern immer schlechter ist als neu zu bauen.
Für das Wohl unserer Kinder darf uns nichts zu teuer sein. Steuererhöhungen stehen nach Aussage des Gemeindedirektors aufgrund des ausgeglichenen Haushalts nicht zur Debatte. Leider kommt es aufgrund von dauernd wechselnden Mehrheiten immer wieder zu neuen Überlegungen und nicht zu einer Entscheidung, obwohl 2,5 Millionen Euro für einen Kindergarten-Neubau im Haushaltsplan zur Verfügung gestellt worden sind.
Wer nicht möchte, dass unsere Kinder in Lauenförde mit den Erzieherinnen über anderthalb Jahre ohne Turnhalle und teilweise ohne vernünftigen Außenbereich leben müssen, darf gerne unserer Bürgerinitiative beitreten.“
Nur ein Neubau sei gut für die Kinder, ist man sich in der Bürgerinitiative einig.
Am Donnerstag, dem 25. April 2019, um 19 Uhr befasst sich der Lauenförder Gemeinderat in seiner Sitzung im Bürger- und Kulturzentrum mit diesem Thema.
Ansprechpartner der Bürgerinitiative sind Daniele Wiechmann, Tel. 0173/2701422, Erich Gauding, Tel. 05273/1265, und Daniel Schäffer, Tel. 0175/9176674.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder