Bundesdelegiertenkonferenz der Grünen berät über Klimaschutz

Bielefeld (AFP) - Mit Beratungen über den Klimaschutz setzen die Grünen am Sonntag (09.00 Uhr) ihren Bundesparteitag in Bielefeld fort. Ein Leitantrag des Bundesvorstandes sieht einen wesentlich höheren Betrag für den Einstieg in die CO2-Bepreisung vor als es die Bundesregierung plant. Die Grünen schlagen einen Start mit 40 Euro vor, die große Koalition nur zehn Euro.
Annalena Baerbock und Robert Habeck Bild anzeigen
Annalena Baerbock und Robert Habeck © AFP

Zur Entlastung der Bürger wollen die Grünen ein "Energiegeld" von 100 Euro jährlich. In Bielefeld wird am Sonntag zunächst die am Samstag wiedergewählte Parteichefin Annalena Baerbock die klimapolitischen Vorstellungen der Grünen darlegen. Baerbock hatte bei der Vorstandswahl mit 97,1 Prozent das beste Ergebnis erzielt, das es bei einer Vorsitzenden-Wahl der Grünen je gab. Ko-Chef Robert Habeck schaffte 90,4 Prozent.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken

Weiterführende Links zum Thema

Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder