Vor allem im Sommer, wenn in anderen Ländern die Sonne vom Himmel strahlt, ergreifen die Deutschen die Flucht in den Süden.

Deutsche Auswanderer: Diese Länder sind besonders beliebt

Für viele soll dieses Urlaubsgefühl von Dauer werden. Jedes Jahr ziehen zigtausende Deutsche ins Ausland, um dort ihr Glück zu finden. Doch wohin verschlägt es sie?

alle Bilder anzeigen US-Einbürgerungspapier Bild anzeigen

Die Vereinigten Staaten sind ein beliebtes Ziel deutscher Asuwanderer.

© ©istock.com/Kirby Hamilton

Im Urlaub ist die Welt in Ordnung. Man liegt in der Sonne, entspannt sich, geht in die Natur, um den Kopf freizukriegen, oder lässt einfach nur Land und Leute auf sich wirken. Jeder Urlaub ist wie ein kleiner Neuanfang. Genau dieses Gefühl möchten sich viele Deutsche bewahren und entscheiden sich daher dazu, Deutschland zu verlassen und auszuwandern. Nicht nur, um dem typisch deutschen Wetter zu entkommen, sondern vor allem, um sich eine neue Existenz aufzubauen.
Alleine jedes Jahr gehen ungefähr 140.000 Menschen aus Deutschland weg und verlassen ihre Heimat. Viele wünschen sich dabei einen Neustart für die Familie oder bessere Karrierechancen. Auch erhoffen sich zahlreiche Auswanderer ein kostengünstigeres Leben als in Deutschland. Schon von zuhause aus können Auslandsimmobilien gesucht werden, und speziell in südlichen Ländern sind Mieten und Kaufpreise für Immobilien deutlich niedriger als in Deutschland. Gerade dank zahlreicher Angebote im Internet können solche Angelegenheiten wie Jobsuche, Auslandsimmobilien oder etwaige Anträge bequem schon vom Heimatland erledigt werden. Nichtsdestotrotz ist Auswandern nicht einfach. Viele halten sich die Option auf Rückkehr stets offen. Die häufigsten Gründe zurückzukehren sind dabei die Änderung der familiären Situation oder die Enttäuschung über nicht erfüllte Erwartungen.


Hierhin verschlägt es die Deutschen
In vielerlei Hinsicht hat Deutschland ein ganz besonderes Verhältnis zu dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Die meisten deutschen Auswanderer versuchen in den Staaten, ihren "American Dream" zu leben. Inzwischen leben mehr als 1,1 Millionen Deutsche in den USA. Da die Aufenthaltsgenehmigung in den USA weitaus komplizierter ist als in europäischen Ländern, verschlägt es auch einen Großteil der Auswanderer nach Europa. Nicht nur Großbritannien, sondern auch die Schweiz mit jeweils rund 270.000 Deutschen, die dort leben, sind besonders beliebt. Diese Länder werden dicht gefolgt von Frankreich, Italien und Spanien. Dort leben jeweils etwa 200.000 deutsche Auswanderer. Weitere beliebte Länder zum Auswandern sind für die Deutschen zudem noch Kanada, Österreich, die Türkei, Griechenland, Australien und die Niederlande.


Weg aus dem Süden Deutschlands
Die Statistik deckt noch weitere interessante Fakten auf. Damit entschieden sich laut Statista besonders in Nordrhein-Westfalen am meisten Menschen dazu, auszuwandern. 2013 zogen es dort rund 160.000 Deutsche ins Ausland. Bayern und Baden-Württemberg folgen ganz knapp. Auch hier wanderten 2013 jeweils knapp 150.000 Menschen ins Ausland aus. Die Bewohner in Mecklenburg-Vorpommern hingegen scheinen zufrieden zu sein. Hier kehrten gerade einmal knapp 6.900 Personen Deutschland den Rücken.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile