Sicherheitsteams kontrollieren Einhaltung der Maskenpflicht in Fernverkehrszügen

Deutsche Bahn bietet über Weihnachten 13.000 zusätzliche Plätze täglich an

Berlin (AFP) - Die Deutsche Bahn rechnet über Weihnachten mit mehr Fahrgästen und bietet daher täglich 13.000 Plätze mehr in ihren Fernzügen an. Zwischen dem 18. und dem 27. Dezember setzt der Konzern rund 100 Sonderzüge ein, um den Reisenden möglichst viel Platz zu bieten, wie die Bahn am Mittwoch mitteilte. In bis zu 50 Prozent der Fernverkehrszüge kontrollieren zudem sogenannte "Sicherheitsteams" an Bord die Einhaltung der Maskenpflicht. So will die Bahn das Reisen zu Weihnachten sicher machen.
Logo der Deutschen Bahn Bild anzeigen
Logo der Deutschen Bahn © AFP

"In diesem Dezember können wir auf einen Schlag gleich 15 neue ICE in Dienst stellen. Das ist DB-Rekord", sagte Bahn-Personenverkehrsvorstand Berthold Huber in Berlin. Mit tausenden neuen Sitzplätzen, Sonderzügen und mehr Fahrten bringe der langfristig angelegte Ausbau unserer Fernverkehrsflotte für die Kunden "schon jetzt spürbare Verbesserungen".

Ein Teil der Sonderzüge ist bereits buchbar, wie die Bahn mitteilte. Die übrigen werden demnach schrittweise in die Buchungssysteme eingearbeitet; sie seien voraussichtlich ab dem 8. Dezember buchbar.

Der Konzern hatte vergangene Woche bereits sein Reservierungssystem so geändert, dass in allen Zügen in den Großraumwagen nur noch ein Sitzplatz pro Doppelsitz reservierbar ist. Die Auslastung in den Fernzügen der Bahn lag zuletzt bei 20 bis 25 Prozent.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder