Die Furchtlosen kehren zurück

Von Michael Rubisch

Trendelburg – Der Extrem-Hindernis-Lauf Dragonheartbattle war eines der neuen Highlights im Veranstaltungskalender der Stadt Trendelburg. Knapp 500 Sportler und Tausende Besucher an der Laufstrecke waren von dem Event begeistert. Nach gelungener Premiere im November 2015 haben alle Seiten die Weichen für eine Fortsetzung der Veranstaltung gestellt. Einen neuen Termin für das Event gibt es bereits. Am Samstag, dem 19. November 2016, heißt es dann wieder "auf in die Schlacht der Furchtlosen".

Bild anzeigen

Freuen sich auf den Dragonheartbattle 2016 v.l. Kai Bachmann, Carina Körber, Joachim von Hippel und Mark Bornhage.

© Foto: Rubisch

„Wir haben ausschließlich positive Rückmeldungen auf die letztjährige Veranstaltung bekommen“, verrät Organisator Joachim von Hippel. Hervorzuheben sei an dieser Stelle die Zusammenarbeit mit der Stadt Trendelburg, die stets eine große Unterstützung war. Auch die „Hilfe vor Ort“ durch das Trendelburger Team Dragonheartbattle mit Mark Bornhage und Carina Körber sei überwältigend gewesen, betonte Hippel. Für die Neuauflage hat Organisator Hippel einige Neuerungen im Gepäck.


So wird es in diesem Jahr erstmalig zwei unterschiedlich lange Strecken und Wertungen für die Teilnehmer geben. Der eigentliche Dragonheartbattle bleibt mit einer Laufstrecke von 24 Kilometern gleich lang. Aber es wird mehr Hindernisse sowie eine profiliertere Strecke geben. Auch die Größe und der Schwierigkeitsgrad der einzelnen Hindernisse werden gesteigert. Dies macht es den Teilnehmern noch schwieriger, den kräftezehrenden Parcours zu bewältigen. Erstmalig wird in diesem Jahr der sogenannte Pitman angeboten. Auf einer 12 Kilometer langen Laufstrecke werden dieselben Hindernisse überwunden wie beim Dragonheartbattle. Lediglich die Laufstrecke ist kürzer. Ideal für alle, die die Auseinandersetzung mit Schlamm, Wasser und der Natur lieben und einmal reinschnuppern wollen in die Welt der Hindernisläufe. In diesem Jahr soll es auch mehr als einmal eine Querung der Diemel für die Läufer geben. Start und Ziel wird wieder das Wasserschloss Wülmersen sein. Einen Shuttleservice für Teilnehmer und Besucher wird ebenfalls wieder eingerichtet sein.
„Auch wir sind froh, dass die Veranstalter gerne wieder nach Trendelburg kommen wollen“, berichtet Bürgermeister Kai Bachmann. Die Veranstaltung wirke sich positiv auf die Region aus. Dies manifestiere sich nicht nur in den steigenden Übernachtungszahlen. Der eine oder andere Teilnehmer komme vielleicht mit seiner Familie auch mal, um Urlaub in der Region zu machen. Um die Attraktivität Trendelburgs weiter zu steigern, ist ein Outdoor-Fitness-Parcours in Planung. Er soll im Gebiet der Sonder entstehen, wo bereits in der Vergangenheit ein Trimm-Dich-Pfad eingerichtet war.
Eine Trainingsgruppe, die mittlerweile knapp 30 Personen umfasst, hat sich in Trendelburg ebenfalls gebildet. Jeden Sonntag trainieren die Mitglieder für die Veranstaltung. Laufinteressierte können sich gerne an Mark Bornhage wenden. Bereits 170 Voranmeldungen gibt es für die Veranstaltung. Anmeldungen können unter www.dragonheartbattle.de durchgeführt werden.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile