Dornröschen-Denkmal vervollständigt neu gestalteten Marktplatz

Bild anzeigen

Das Dornröschen-Denkmal wurde kürzlich auf dem Marktplatz aufgestellt.

© Foto: Inge Seidenstücker

Von Kerstin Aderholz

Hofgeismar - Bereits seit 2015 war das Dornröschen-Denkmal in Planung, das nach einem Modell der Künstlerin Karin Bohrmann-Roth angefertigt wurde. Da in 2016 schon klar geworden war, dass der Marktplatz umfangreich neu gestaltet werden sollte und dafür auch aufwendige Tiefbauarbeiten nötig würden, hatte sich die Produktion um einige Jahre verzögert.
Nun konnten die in Bronze gegossenen, lebensgroßen Figuren auf dem Marktplatz installiert werden und werden von nun an die Bezeichnung Hofgeismars als „Dornröschenstadt“ unterstreichen.
Nach der Fertigstellung des Marktplatzes mit neu gestalteter Pflasterung und neuem Brunnendesign rundet das neue Denkmal den Platz nicht nur optisch ab, sondern lädt auch zur Interaktion ein. Sowohl als Sitzgelegenheit wie auch als Lebendigkeit ausstrahlendes Fotomotiv bietet sich die Figurengruppe an. Und wie beim Würfeldenkmal in der Marktstraße wird der schlafende Hund sicher zu einem beliebten „Streichelobjekt“.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder