Ehrenamtskarte macht Schule

Bild anzeigen

Anja Kurth vom ZZE und Michael Schünemann freuen sich, dass die maschinenlesbare Ehrenamtskarte Schule machen könnte.

© Foto: Peter Drews/Landkreis Holzminden

Holzminden (ozm) - Seit knapp zwei Jahren gibt es die Ehrenamtskarte im Landkreis Holzminden. Menschen, die sich überdurchschnittlich für Allgemeinheit und Mitmenschen engagieren, können damit an vielen unterschiedlichen Stellen in ganz Niedersachsen und Bremen in den Genuss von Rabatten und Vergünstigungen kommen. Allein im Landkreis Holzminden hat das Zentrum für ehrenamtliches Engagement (ZEE), das an die Kreisvolkshochschule Holzminden angegliedert ist, die Karte inzwischen an 220 Ehrenamtler*innen verteilt.
Die Initiative von ZEE-Mitarbeiterin Anja Kurth, auf die Karte einen QR-Code zu drucken, mit dem auch an unterschiedlichen Scannerkassen gleich ein Rabatt mit eingelesen werden kann, könnte jetzt im ganzen Land Schule machen. Die niedersächsische Enquetekommission, die die Rahmenbedingungen für das ehrenamtliche Engagement verbessern soll, hat den Holzmindener Vorschlag aufgegriffen und ihn in ihrem Bericht veröffentlicht. Landrat Michael Schünemann hatte das Thema bei den entsprechenden Stellen in Hannover angesprochen und war dabei auf offene Ohren gestoßen. Bleibt zu hoffen, dass für die Holzmindener Initiative auch schnell eine technische Lösung erfolgt.