FFW Calden

Ehrungen und Verabschiedungen

Bild anzeigen

V.l.: Kevin Klinge, Thomas Stern, Eckhard Bornmann und Maik Mackewitz.

© Foto: privat

Calden (hak) - Zur Jahreshauptversammlung der FFW Calden konnte GBI Kevin Klinge zahlreiche Einsatzkräfte aus den sechs Wehren sowie einige Gäste und Bürgermeister Maik Mackewitz begrüßen.
Es folgten die Jahresberichte des Gemeindebrandinspektors und des Gemeindejugendfeuerwehrwartes - jeweils für die Jahre 2019 und 2020. Sie berichteten über die umfassende Bandbreite erfolgreich abgearbeiteter Einsätze sowie zahlreicher Übungen und Aktivitäten bei den Aktiven und den Jugendfeuerwehren. Bei den Statistiken der beiden Jahre ließen sich erfreulicherweise nur wenige Veränderungen erkennen.
Der weitere Rückblick auf die beiden vergangenen Jahre durch Kevin Klinge und Sascha Wieseke zeigte, wie weitreichend und umfangreich das Thema Feuerwehr doch ist.
Nach dem Grußwort des Bürgermeisters, der auf die Highlights der beiden Jahre einging, folgten die politischen Vertreter, die der Feuerwehr ihre weitere Unterstützung zusagten. Im Anschluss ergriff Andreas Katzwinkel vom Kreisfeuerwehrverband das Wort und überbrachte ebenfalls die Grüße der Kreisjugendfeuerwehr.
Den Einsatzkräften Alexandra Dehmel, Heiko Wetterling und Alexander Hirdes wurde das silberne Brandschutzehrenzeichen am Bande für 25 Jahre verliehen. Das goldene Brandschutzehrenzeichen am Bande für 40 Jahre wurde Dieter Homburg, Erhard Groß und Klaus-Dieter Heuser verliehen.
Zwar hatten Thomas Stern und Eckhard Bornmann das Gemeindebrandinspektor-Team schon am Ende März verlassen, doch so sang- und klanglos wollte die FFW die beiden nicht gehen lassen und würdigte noch einmal ihre Arbeit: Stellv. Für GBI Calden 02 oder auch Tom - so kennt man Thomas Stern aus den Reihen des Wehrführerausschusses – ist die Feuerwehr seit 43 Jahren Teil seines Lebens und seitdem nicht mehr wegzudenken. Er ist nicht nur Mitglied der Einsatzabteilung, Gruppenführer, Zugführer, Wehrführer und Zugführer des Katastrophenschutzzuges, sondern er war auch fünf Jahre lang stellvertretender Gemeindebrandinspektor der Gemeinde Calden. Sein Organisationstalent ist weit über die Gemeindegrenzen bekannt.
Vor 44 Jahre begann die Feuerwehrkarriere von Eckhard Bornmann. In dieser langen Zeit ist „Ecki“, wie ihn viele nur kennen, der Feuerwehr treu geblieben. Durch seinen Vorbildcharakter stand ihm der Weg zur Wehrführung in der Wehr Meimbressen offen. Aber es ging auf der Karriereleiter noch weiter. 20 Jahre lang stand er dann Robert Homburg als stellvertretender Gemeindebrandinspektor zu Seite. In den letzten fünf Jahren als GBI (Calden 01) hatte er tatkräftig dazu beigetragen, dass die Caldener Feuerwehren zu dem wurden, was sie heute sind.
Kevin Klinge dankte den ehemaligen Calden 01 und Calden 02 für ihre geleistete Arbeit und überreichte beiden ein Abschiedsgeschenk mit Erinnerungen an die gemeinsame Zeit. Beide waren gerührt und bedanken sich für die Geschenke sowie die gemeinsame Zeit.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder