Ehrennadel für Jürgen Vauth und Josef Hillebrand

Ein echter Brocken!

Ilsenburg/Kreis Höxter (ozbs) - Getreu dem Motto „Auf zu höheren Zielen!“, ist der Brockenlauf in Ilsenburg/Harz mittlerweile ein „Muss“ für Läufer aus dem Kreis Höxter geworden.

Bild anzeigen

Läufer aus dem Kreis Höxter traten bei Brockenlauf an: (hinten v. l. ) Magnus Amesbauer, Ansgar Saage, Jörg Hagelüken, Jürgen Vauth (vorne v. l.) Josef Müller, Claudia Reinold, Lena Reinold, Josef Hillebrand

© Foto: privat

Der Brockenlauf ist Anfang September ein jährlich stattfindender Berg- und Landschaftslauf im Nationalpark Harz. Mit 26,2 km und 890 Höhenmetern zählt dieser älteste Berglauf Deutschlands auch zur Kategorie der schwierigsten Bergläufe. Auf dem Brockengipfel (1142m) herrscht Hochgebirgsklima mit plötzlichen Wetterumschwüngen wie Nebel, Raureif, starke Sturmböen oder aber auch mal Sonne pur! Dann werden die Läufer mit herrlichen Aussichten auf den Nationalpark und der Norddeutschen Tiefebene belohnt.
Zwei heimische Athleten – Jürgen Vauth und Josef Hillebrand – konnten diese einzigartige Natur und Landschaft schon neun Mal in vielen Jahren zuvor genießen. In der persönlichen Einladung wurden beide Teilnehmer vorher informiert, dass sie nach erfolgreicher 10. Teilnahme zur Ehrung eingeladen werden: “Entgegennahme der Brockenehrennadel in Gold für 10-malige Teilnahme“. Und zur Überraschung startete Josef Hillebrand sogar mit der Startnummer 10.
Aber die Strecke musste erst mal geschafft werden: 12,1 km bergauf mit Steigungen bis 20% und anschließend 14,1 km steil bergab – eine enorme Belastung für die Beinmuskulatur! Zum Abschluss gab es dann die Siegerehrung. Jürgen Vauth und Josef Hillebrand wurden auf die Tribüne gebeten um die Ehrennadel in Gold mit Urkunde in Empfang zu nehmen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder