Lesung im Atelier von Hans-Josef Dierkes

Einblick in das Schaffen des Künstlers

Dalhausen (brv) - Der Leseclub „Lesen verbindet“ veranstaltete zum ersten Mal eine „Lesung im Atelier“. Gemeinsam mit Ingrid Dierkes, der Witwe von Hans-Josef Dierkes (Bildhauer, Philosoph und Dichter), wurde diese Lesung im Atelier des Künstlers, der in Dalhausen geboren, gelebt, gearbeitet und 2008 verstorben ist, durchgeführt.

Bild anzeigen

Ingrid Dierkes (vorn) im Kreise der anwesenden Damen vom Leseclub „Lesen verbindet“.

© Foto: Leseclub „Lesen verbindet“

In entspannter Atmosphäre gab Ingrid Dierkes den Damen vom Leseclub einen kleinen Einblick in das umfangreiche literarische und künstlerische Schaffen ihres Mannes Hans-Josef Dierkes. Umgeben von seinen einmaligen Bronzeplastiken und Bildern konnten die Anwesenden einen Hauch von seinem gewaltigen Wirken und Schaffen spüren.
Aus seinen lyrisch-kalligrafischen Arbeiten trug Ingrid Dierkes beeindruckende philosophische Aphorismen vor. Hier eine kleine Kostprobe: „In der Stille wird dein Selbst dir Geschenk. Oder „Die Natur ist der Idee mächtigstes und schönstes Geschenk.“
Ingrid Dierkes erzählte zwischendurch immer wieder kleinere Episoden aus dem Leben ihres Mannes und auch von ihrem gemeinsamen Lebensweg. Dies gab der Lesung eine besondere Note.
Diese kleine aber feine Veranstaltung im Hause des gebürtigen Dalhäusers Karl-Josef Dierkes war für alle Teilnehmerinnen eine große Bereicherung und ein einmaliges Erlebnis.
Mit großer Dankbarkeit und dem Wunsch nach weiteren gemeinsamen Lesungen verabschiedeten sich die Damen des Leseclubs aus Dalhausen von der Gastgeberin mit einem Blumengesteck. Ingrid Dierkes wiederum überreichte allen Teilnehmerinnen zum Abschied und zur Erinnerung an ihren Mann einige Fotos von den bildhauerischen Arbeiten und eine Kopie von einem seiner Bilder.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder