Es summt an der Käthe-Kollwitz-Schule

Bild anzeigen

(V.l.) Shamin (17), Marcel (17), Mathilda (11), Lennard (11) und Haskan (17) versorgen gemeinsam mit Jörg Heiderich die Bienen.

© Foto: privat

Hofgeismar (hai) - Im Rahmen des Projektes "Insektenhotels & mehr" unterstützt der Landkreis Kassel die schulübergreifende Schüler-AG Bienen der Käthe-Kollwitz-Schule (KKS) und der Gustav-Heinemann-Schule (GHS) in Hofgeismar. Geleitet wird die AG von Jörg Heiderich. Der Inklusionslehrer an der Käthe-Kollwitz-Schule ist Hobby-Imker und vermittelt sein umfangreiches Fachwissen nun an die Schüler.
Unter seiner Anleitung versorgen die Mädchen und Jungen rund 25.000 Bienen, die seit dem Ende der Sommerferien ein neues Zuhause in einem Bienenstock neben der Käthe-Kollwitz-Schule haben. Damit niemand gestochen wird, haben alle Schüler einen speziellen Schutzanzug bekommen. Rund 2.000 Euro mussten dafür ausgegeben werden. Der Landkreis beteiligte sich mit 500 Euro.
Schon seit zwei Jahren hilft der Landkreis interessierten Schulen bei der Anlage von Blühwiesen oder dem Aufstellen von Insektenhotels. Aber ein eigener Bienenstock ist eine besondere Idee", erklärt Düster, Fachdienstleiter Landschaftspflege beim Landkreis Kassel. "Ich freue mich über die Initiative der beiden Schulen", betont er, "denn die Jugendlichen lernen so ganz anschaulich wo Honig herkommt und welche Arbeit mit der Versorgung der Bienen verbunden ist."
Die Schüler der Bienen AG sind schon gespannt, wie der eigene Honig schmeckt, müssen sich aber noch etwas gedulden. "Erst im Mai des kommenden Jahres können wir den ersten Honig gewinnen", erklärt Heiderich. "Der soll dann", so die Idee der beiden Schulleiter David Schlesinger und Christoph Schwab, "von den Schülern selbst vermarktet werden".

 

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder