Die Polizei berichtet:

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Brakel (ozm) - Am Samstag, 22.01.2022 gegen 00.35 h wurde ein 31-jähriger dabei beobachtet, wie er mit seinem PKW die B 64 in Richtung Brakel befuhr. Als er auf die B 252 abgebogen war, wurde festgestellt, dass das Fahrzeug stark beschleunigte und mit überhöhter Geschwindigkeit fuhr. Als der Fahrzeugführer bemerkte, dass die Polizei hinter ihm eine Kontrolle durchführen wollte, bremste er den PKW in der Innenstadt von Brakel abrupt ab und er und der Beifahrer stiegen aus und entfernten sich fluchtartig. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte der Fahrer dann beobachtet werden, als er in einen anderen PKW stieg. Dort konnte er kontrolliert werden, wobei festgestellt wurde, dass er unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken, sowie dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Seine Fahrerlaubnis war bereits entzogen. Eine Blutprobe wurde angeordnet, bei der der 31jährige Widerstand leistete. Im zunächst angehaltenen Fahrzeug wurde eine geringe Menge an Betäubungsmitteln gefunden und sichergestellt. Gegen den Beschuldigten wurden diverse Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder