Power! Percussion mit Light-Show

Faszination Schlagzeug

Von Barbara Siebrecht
Beverungen – Die vier Schlagzeuger bespielten nun schon zum 3. Mal die Beverunger Stadthalle auf Einladung der Kulturgemeinschaft. Etwa 600 Zuschauer, darunter viele Kinder und Jugendliche, in der fast ausverkauften Stadthalle wollten die Schlagzeugduelle sehen und hören wie vielfältig Alltagsgegenstände klingen können.

Bild anzeigen

Der Humor kam bei Power! Percussion nicht zu kurz, gegenseitig tricksten sich die Schlagzeuger aus, um nicht auf dem Eimer mit den roten Streifen spielen zu müssen.

© Foto: Siebrecht

Die vier coolen Schlagzeuger holten aus ihren Schlagwerken alles heraus und erzeugen eine unglaubliche Bandbreite an Rhythmen, Klängen und Geräuschen. In unglaublicher Geschwindigkeit wirbelten die Sticks, Schallwellen wanderten fühlbar in den ersten Reihen durch die Körper der Zuschauer und ein Effekt jagte den nächsten. Die Show präsentierten sie mit viel Witz und liefern sich Rhythmus-Duelle und Kämpfe um die besten „Instrumente“ und die Gunst des Publikums.

Bild anzeigen

Besonders dynamisch war das Spiel auf den Stehleitern, die beim Schlagen erstiegen wurden.

© Foto: Siebrecht


Mit Bühnennebel und farbigem Licht wurde die Show stimmungsvoll untermalt. Das Publikum staunte immer wieder, welchen Alltagsgegenständen die Schlagzeuger Rhythmen entlocken konnten. So bespielten sie Stehleitern, erzeugten mit Plastikeimern unterschiedliche Geräusche, setzten Tischtennisschläger zum Schlagen ein und brachten selbst gebaute und zum Teil mit LED beleuchtete „Instrumente“ aus Abwasserrohren und Plastikgefäßen zum Einsatz. Wer hätte gedacht, dass man auf einer Konstruktion aus braunen Rohren „In München steht ein Hofbräuhaus“ spielen kann?
Fast magisch wurde es, als die Drummer auf nicht vorhandenem Schlagzeug spielten oder mit Instrumenten nach und nach einen Klangteppich aus Dschungel-Geräuschen zusammensetzten. Rätselhaft blieb, wie zwei Schlagzeuger in einer Art Puppentheaterbühne acht farbige Gummistiefel gleichzeitig zum Steppen bringen konnten.

Bild anzeigen

Die Schlagzeuger hatten sichtlich Spaß an ihrem Programm.

© Foto: Siebrecht


Nach der Pause präsentierten die Profis die knapp 30 Teilnehmer des Workshops, die am Nachmittag mit den Drummern Rhythmen eingeübt hatten. In drei unterschiedliche Gruppen eingeteilt entstand ein mitreißender Zusammenklang, den das Publikum mit viel Applaus bedachte.
Nach zweieinhalb Stunden Programm war dem Publikum noch immer nicht Langweilig und es verabschiedete die vier Drummer nur ungern mit „standig ovations“ und rhythmischem Fuß-Getrappel.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile