Beverunger Likör „600er" vorgestellt

Feines Kaffee-Aroma mit Chili-Note

Von Peter Vössing
Beverungen – Wird sich der Beverunger Likör mit dem klingenden Namen „600er“ ähnlich gut verkaufen wie die "Beverungen Schokolade", die vor einem Jahr an den Start ging und schon über 5000 Mal verkauft wurde. Das Potenzial ist jedenfalls ähnlich.

Bild anzeigen

Vorstellung des Beverunger Likörs „600er“: (v.l.) Sebastian Kübler, Katja Kleinschmidt, Celine Niemann, Rembert Stiewe, Ralf Göllner und Sören Prokop.

© Foto: Vössing

Mit diesem feinen Likör ist den Initiatoren von Beverungen Marketing ein geschmacklicher Glücksgriff gelungen. Es ist dieses Kaffee-Aroma mit einer Nuance an Chili, die den Likör so einzigartig gemacht. Eine Geschmackskomposition des Getränks mit ca. 30 % Vol., die sicherlich bei Frauen und Männern ihre Fans finden wird. Hinzu kommt eine dekorative Flasche (350 ml) mit schönem Etikett.
Bei der Namensfindung hatten sich die Verantwortlichen von Beverungen Marketing schwer getan. Es geisterten sogar Namen wie Mo(o)chito durch die Köpfe. Am Ende hatte man sich auf den prägnanten Namen „,600er“ – natürlich besteht der Bezug zum Beverunger Stadtjubiläum – geeinigt.
Bisher gibt es erst eine limitierte Edition von 250 Flaschen. Bei Bedarf kann natürlich nachgelegt werden.
Die Idee, ein regionales Produkt zu entwickeln, das für Bürger und Gäste gleichermaßen gedacht ist, hatte Beverungen Marketing schon länger. Als dann vor einiger Zeit in der Projektgruppe Szenario Beverungen 2030' der Vorschlag ein weiteres Mal aufkam, wurde die Umsetzung angepackt. Ralf Göllner war es, der die Herstellung eines eigenen Beverunger Likörs anregte. Er hatte auch die Kontakte zur heimischen „Getränkemanufaktur im Wesertal GbR, Stahle „ hergestellt.

Bild anzeigen

Der „600er“ in der ansprechenden Flasche.

© Foto: Vössing


Vertrieben wird das leckere und bekömmliche Produkt (UVP 13,95 Euro) über Beverunger Einzelhändler & Gastronomen (Verkauf Flaschen/Ausschank). Derzeitige Anbieter im Einzelhandel sind REWE Sören Prokop, Raiffeisen-Markt, CityKauf, Lesbar und die Tourist-Information. Im Ausschank bekommt man den Likör in folgenden gastronomischen Betrieben: Otto-Gastronomie (Stadthalle), Altes Fährhaus, Hotel Stadt Bremen, Marley’s und Hotel Caprice
Der „600er“ ist sicherlich als touristisches Souvenir sowie als Geschenk oder Mitbringsel zu allen Gelegenheiten ideal geeignet. Werbe-Aufsteller (Tisch-Displays) sowie DIN A3 Plakate weisen auf den Likör hin.
Beim Beverunger Sternenmarkt am 16. und 17. Dezember 2017 auf dem Kellerplatz wird es sicherlich ausreichend Gelegenheit zum Testen geben. Dort wird das Produkt erstmalig zum Probieren und Kaufen angeboten.

 

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile