Polizei- und Feuerwehr berichten:

Frau stirbt bei Dachstuhlbrand

Bild anzeigen

Der Dachstuhl wurde unter Einsatz der Drehleiter glöscht. 

© Foto: Siebrecht

Herstelle (brbs) - Am Samstag, dem 6. Juli 2019 gegen 5.55 h wurde der Polizei durch die Feuerwehrzentrale eine unklare Rauchentwicklung aus einem Einfamilienhaus in Beverungen - Herstelle gemeldet. Erste, vor Ort eintreffende Einsatzkräfte stellten den Brand des Wohnhauses fest. Der 76jährige Bewohner konnte durch eine Nachbarin geweckt werden und das Wohnhaus unverletzt verlassen. Seine 65jährige Ehefrau konnte von den Feuerwehrkräften nach Beendigung der Löscharbeiten nur noch tot geborgen werden. An den Rettungs- und Löscharbeiten waren Feuerwehrleute der Löschgruppen aus Beverungen, Herstelle, Würgassen, Jakobsberg, Haarbrück, Amelunxen, Drenke, Wehrden, Bad Karlshafen und die Kreisfeuerwehrzentrale beteiligt. Ein Feuerwehrmann verletzte sich bei den Löscharbeiten und wurde mittels eines Rettungswagens dem Krankenhaus zugeführt. Den Einsatzkräften gelang es ein übergreifen der Flammen auf die benachbarten Einfamilienhäuser und den nahen Wald zu verhindern. Die Bundesstraße 83 war für die Dauer der Löscharbeiten komplett gesperrt, da die Wasserversorgung für die Löschung des Brandes aus der nahe gelegenen Weser erfolgte. Die Brandstelle wurde beschlagnahmt, die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder