„Pippi“ und „Der kleine Horrorladen“

Freilichtbühne probt attraktive Stücke

Von Barbara Siebrecht
Bökendorf – Noch ist es ungemütlich kalt zwischen den Kulissen der Freilichtbühne Bökendorf, aber die Proben für die Aufführungen, die ab Sonntag dem 31. Mai wieder das Publikum mitreißen werden, sind seit Januar jedes Wochenende im Gang. Der online Kartenvorverkauf läuft schon. Ab April kann auch wieder telefonisch vorbestellt werden.

Bild anzeigen

Hans-Martin Fröhling (Musikalische Leitung „Der kleine Horrorladen“); Melanie Herzig (Regisseurin „Der kleine Horrorladen“); Liv Leibmann und dahinter Alina Streitbürger (Regieassistenz „Der kleine Horrorladen“); Ilka Kottkamp (Audrey); Joss Spieker-Siebrecht (Seymour); Lilli Dohmann und Marie Palm (Herr Nilsson); dahinter Josefine Becker (Pippi Langstrumpf); Carsten Meier (Klang); Kirstin Hünnefeld (Regieassistenz „Pippi Langstrumpf“); Jona Hille (Thomas); Paula Daldrup (Annika); Henriette Becker (Regieassistenz „Pippi Langstrumpf“); Stephan Bestier (Regisseur „Pippi Langstrumpf“) und Johannes Dohmann (Larsson).

© Foto: Siebrecht

Für die Saison 2020 hat sich der Betreiberverein Freilichtbühne Bökendorf für das Kinderstück „Pippi Langstrumpf“ entschieden. Eine Figur, die die Eltern und Großeltern der jetzigen Zielgruppe schon liebten. Die Hauptrolle verkörpert Josefine Becker, die ihre Rolle herrlich frech, naseweis spielt und ihrer Pippi ganz viel Herzenswärme verleiht. Die Regie für das Kinderstück hat Stephan Bestier übernommen, für den es der erste Regieauftrag in Bökendorf ist. Der Schauspieler und Regisseur, der in Rostock studierte und viel Berufserfahrung von verschiedenen Bühnen mitbringt, möchte sich von allen Vorbildern lösen und seine Pippi Langstrumpf ins Heute versetzen.
Die Villa Kunterbunt wird wie ein großer Abenteuerspielplatz vom Bühnenbau gestaltete werden, die auch das Piratenschiff, die „Hoppetosse“ ein mobiles Klassenzimmer und einen Zirkus entstehen lassen. Viel Spaß werden die Zuschauer mit Thomas und Annika (Jona Hille und Paula Daldrup) und mit Lilli Dohmann oder Marie Palm als Äffchen „Herr Nilsson“ haben. Die Welt der Erwachsenen wird unter anderem in den Figuren der Polizisten Klang (Carsten Meier) und Larsson (Johannes Dohmann) auf die Schippe genommen. Das jüngste Mitglied im 75-köpfigen Ensemble des Kinderstücks ist noch kein Jahr alt. Die Zuschauer dürfen sich auf einen Matrosentanz, eine Wimmel-Szene beim Zirkus und viel Humor freuen. Regisseur Stephan Bestier wünscht sich insgeheim, dass das Publikum vor Begeisterung die Bühne stürmt.

Bild anzeigen

Pippi Langstrupf (Josefine Becker) und ihre Freunde Jona Hille (Thomas); Paula Daldrup (Annika und die Äffchen Lilli Dohmann und Marie Palm

© Foto: Siebrecht


Mit dem Erwachsenenstück präsentiert die Freilichtbühne den Klassiker „Der kleine Horrorladen“ nach dem Film von Roger Corman, aus den 60er Jahren. Das beliebte Musical wurde 1982 in New York uraufgeführt. Eine mysteriöse Pflanze, die sich von Blut ernährt, steht im Mittelpunkt der Handlung um die beiden Angestellten eines Blumenladens Seymour (Joss Spieker-Siebrecht) und Audrey (Ilka Kottkamp), zwischen denen sich eine Liebesbeziehung entwickelt. Das laute, schrille und bunte Musical mit köstlichem, schwarzem Humor ist eigentlich für eine Besetzung mit 8 Schauspielern gedacht, wird aber von Regisseurin und Choreographin Melanie Herzig an das Ensemble mit über 40 Mitgliedern angepasst. Musikalisch steht der Musical-Darstellerin und Regisseurin, die ebenfalls ihre erste Saison in Bökendorf absolviert, der Gymnasiallehrer Hans-Martin Fröhling als musikalischer Leiter zur Seite. Die Hauptrollen wurden dieses Mal von sehr jungen Schauspielern (Seymour 18 Jahre und Ilka 24 Jahre) übernommen, die die Regisseurin begeistern. Die beiden neuen Regisseure zeigten sich begeistert von der Leistungsbereitschaft und dem Teamgeister der Ehrenamtlichen, die die Bühne in Bökendorf schon im 70 Jahr mit Leben erfüllen. Der Vorstand des Betreibervereins hat sich vorgenommen, in dieser Saison den Publikumsrekord von 2019 mit 29.000 Besuchern noch zu übertreffen. Noch vor den Sommerferien wartet eine Überraschung auf den Millionsten Zuschauer der Freilichtbühne.

Bild anzeigen

Regisseurin Melanie Herzig will Haupdarsteller Joss Spieker-Siebrecht an die Fleischfressende Pflanze verfüttern. Hauptdarstellerin Ilka Kottkamp wird einschreiten.

© Foto: Siebrecht

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder