Fünf Personen bei Unfall auf der B252 verletzt

Warburg (wrs) - Fünf Personen, darunter zwei Kinder, sind am Mittwoch, 20. Oktober, bei einem Unfall auf der Ostwestfalenstraße in Höhe Warburg-Hohenwepel verletzt worden.
Gegen 16.45 Uhr waren zwei Opel auf der B252 von Warburg in Fahrtrichtung Brakel unterwegs. Der vorne fahrende Opel Insignia bremste dabei ab, um nach links in die Ortschaft Hohenwepel abzubiegen, musste allerdings aufgrund von Gegenverkehr anhalten und warten. Die 59-jährige Fahrerin eines dahinter befindlichen Opel Mokka bemerkte das nicht rechtzeitig und fuhr auf das Heck des Insignia auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Insignia auf die Gegenfahrbahn geschoben, dort von einem entgegenkommenden Bus auf der Beifahrerseite erfasst und in ein Feld geschleudert.
Drei Insassen in dem Opel Insignia, darunter zwei Kinder, sowie die Opel-Mokka-Fahrerin wurden durch den Unfall verletzt und in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert. Auch der Fahrer des Busses, in dem sich keine weiteren Fahrgäste befanden, wurde leicht verletzt. Für die Dauer der Bergung und Unfallaufnahme war die B252 komplett gesperrt. Der entstandene Sachschaden wird insgesamt auf mehr als 50.000 Euro geschätzt.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder