Geflüchtete Ukrainerinnen helfen Landsleuten

Bild anzeigen

Die Frauen aus der Ukraine sind froh ihren Mitmenschen in der Heimat helfen zu können. (V.l.) Herbert Müller, Liudmyla Savchenko, Olya Kravets, Natalija Bovsunivscka, Kravazatshelija Viza, Hanna Savchenko mit den Kindern Kolya und Nikolay.

© Foto: Inge Seidenstücker

Von Inge Seidenstücker

Hofgeismar – Mit Hilfe ukrainischer Frauen, die aus ihrer Heimat geflüchtet sind und nun in Westuffeln ein Heim gefunden haben, konnte ein weiterer Hilfstransport auf den Weg in die Ukraine gestartet werden.
Landwirt Herbert Müller vom Hünscheburg-Hof aus Hofgeismar, spendet einen LKW voll mit 17 Tonnen Kartoffeln. Er kooperiert mit den beiden Landwirten Ottmar Rudert aus Ostheim und Günter Rüddenklau aus Westuffeln, die über entsprechende Kontakte in der Ukraine verfügen. Damit nur gute Kartoffeln die ukrainischen Menschen erreichen, wurden sie von den geflüchteten Frauen sortiert.
Mit dem Kartoffeltransport gehen auch noch medizinische Produkte von der christlichen Hilfsorganisation aus Bad Hersfeld sowie fünf weitere Rucksäcke „Paul“ zur Trinkwasseraufbereitung mit ukrainischer Gebrauchsanweisung auf den Weg.
Gerne können weiter Geldspenden auf das Konto des Kirchenamtes Hofgeismar-Wolfhagen bei der Evangelischen Bank überwiesen werden. IBAN: DE 13520604100002000105, Verwendungszweck: Ukrainehilfe Rudert/Rüddenklau. Für eine Spendenquittung, bitte Adresse angeben.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder