Dreiunddreißig Schützenvereine zu Gast

Glanzvolles Heimat- und Bezirksschützenfest

Von Barbara Siebrecht
Würgassen - Schmucke Uniformen, glänzende Orden und Ehrenzeichen, Königinnen und Hofdamen in herrlichen Kleidern und Musikkapellen, die für den richtigen Takt sorgten, bildeten mit ihrem Festzug durch den Ort den Höhepunkt des Heimat- und Bezirksschützenfestes in Würgassen. Dreiunddreißig Schützenvereine und Bruderschaften waren aus dem ganzen Bezirk Höxter angereist, um dabei zu sein.

Bild anzeigen

Vor der Tribüne hatten das Diözesankönigspaar, Bezirkskönigspaare und das Würgasser Königspaar neben weiteren Ehrengästen ihren Platz gefunden, Oberst Kleinschmidt begrüßte die Gäste.

© Foto: Siebrecht

Die angekündigten Schauern blieben aus und so konnten die Festreden der Ehrengäste auf dem Sportplatz, die Übergabe der Bezirksstandarten und der anschließende Festzug ohne Störung ablaufen. Feierlich zogen die Königspaare mit Gefolge zur Musik des MVSZ Würgassen ein und nahmen vor den Fahnen Aufstellung. Den Zuschauern bot sich auf dem Sportplatz ein herrliches Bild der angetretenen Schützen im Halbkreis um die Tribüne, die von den Königspaaren und Fahnen flankiert wurde. Als Ehrengäste und Festredner konnte Oberst Jürgen Kleinschmidt Bezirksbundesmeister Oberst Georg Dressler, den Landtagsabgeordneten Matthias Goeken, und den Schirmherren des Bezirksschützenfestes, Bürgermeister Hubertus Grimm begrüßen. Mit besonderer Freude hieß Oberst Kleinschmidt das „geistliche Dreigestirn“, Weihbischof Matthias König, den Bezirkspräses Wilhelm Koch und Pastor Stefan Massolle willkommen.


Die Festredner waren sich in ihren guten Wünschen für den Verlauf des Festes und ihrem Dank an alle, die sich für die Planung und Durchführung des Festes engagiert hatten, einig. Bürgermeister Hubertus Grimm war stolz darauf, dass Würgassen als dritte Ortschaft der Stadt Beverungen in Folge das Bezirksschützenfest ausrichtete. Im Jahr 2016 waren die Schützen zu Gast in Beverungen und 2017 in Dalhausen. Er betonte in seiner Rede die lange Tradition, die die Schützenvereine aufrechterhalten. Der älteste Schützenverein, die Karls-Schützengilde in Aachen wurde 799 nach Christi gegründet, zwei Jahre nach dem Winterlager des Kaisers Karl in Herstelle.

Bild anzeigen

Peter und Elisabeth Multhaupt, das Schützenkönigspaar von St. Michael Würgassen und ihr Hofstaat wurden von den Anwohnern bejubelt.

© Foto: Siebrecht


Die Schützenbruderschaft St. Michael kann nach neuesten Erkenntnissen in diesem Jahr auf 440 Jahre Geschichte zurückblicken. Mehrere Redner griffen die Losung der Schützenbruderschaften auf. Bezirkspräses Wilhem Koch forderte, „mehr den je muss heute gelten: Glaube, Sitte, Heimat“. Oberst Dressler meinte, „unser Tun muss in den Augen der Jüngeren Sinn machen und (…) gerade uns Schützen gelingt es durch unseren Sport Generationen zu verbinden.“

Bild anzeigen

Die Damen des Hofstaates aus Würgassen folgten dem Schützenkönigspaar in ihren schicken Kleidern.

© Foto: Siebrecht


Zahlreiche Gäste konnte die Schützenbruderschaft auch zu den anderen Programmpunkten des Festes begrüßen. Im Rahmen des Zapfenstreiches vor dem Schloss am Samstag wurde das Silberne Verdienstkreuz an Ltd. Peter Blume, Ltd. Benjamin Kleinschmidt, Ltd. Udo Koch und Ltd. Gerhard Kloppenburg übergeben. Die Hohe Bruderschaftsauszeichnung erhielt Ltd. Michael Kayser. Mit dem St. Sebastianus-Ehrenkreuz wurden Major Dieter Riepe, General Wolfgang Wesserling und Oberst Jürgen Kleinschmidt für ihre außerordentlichen Verdienste geehrt.
Festmesse, Kranzniederlegung und Tanz im Festzelt gehörten zu den Programmpunkten am Samstag. Nach dem Festumzug am Sonntag war Publik Viewing des Spiels Deutschland gegen Mexiko im Festzelt vorbereitet, anschließen Tanz. Für den Montag waren unter anderem ein Frühstück mit Ehrungen, Zelt-Gaudi mit den Lederhosen, ein zweiter Festzug mit erstmals einer Kinderkompanie, die den Festzug der Königin begleiten sollte, Kaffeetrinken und Zauberer-Vorstellung und einem letzten Mal Tanzvergnügen im Festzelt geplant.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken

Weiterführende Links zum Thema

Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder