Feuerwehr Borgentreich

Großtierrettung

Bild anzeigen

Die Feuerwehr Borgentreich musste eine Kuh aus der Nethe retten.

© FFW Borgentreich

Borgentreich (wrs) - Am Nachmittag des 27. Juli 2022 wurde die Feuerwehr Borgentreich in den Ort Bruchhausen (Stadt Höxter) alarmiert. Dort war eine Kuh in die Nethe geraten und saß im Schlamm fest. Das Tier war bis zum Bauch eingesunken und es war der Kuh nicht möglich, sich aus eigener Kraft zu befreien. Die Feuerwehr Bruchhausen forderte daraufhin ein Großtierhebegeschirr an. Die Feuerwehr Borgentreich besitzt ein solches Hebegeschirr. Im Frühling dieses Jahres hat eine Ausbildung durch den Trainer Lutz Hauch stattgefunden. Nun konnte das Gelernte angewandt werden. Das Tier hatte sich komplett im Schlamm festgesaugt. Mit einer Spüldüse wurden unter dem Tier zwei Kanäle freigespült, durch die dann Tragegurte gezogen wurde. Mittels eines Teleskopladers wurde das Tier dann aus der misslichen Lage befreit. Während der gesamten Zeit, war ein Veterinär vor Ort und beurteilte immer den Zustand der Kuh. Das Tier konnte anschließend durch den Eigentümer auf seine Weide geführt werden und dort wieder zur Ruhe kommen. Die Feuerwehr Borgentreich war ca. zwei Stunden mit sechs Personen im Einsatz. Unterstützt wurde sie durch die Löschgruppen Bruchhausen, Ottbergen und Godelheim der Stadt Höxter

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder