Grebensteiner Stadtsparkasse

Gute Noten für Stollen und Brote

Bild anzeigen

Zufrieden mit dem Ergebnis der Stollen- und Brotprüfung: Karl-Ernst Schmalz, (Deutsches Brotinstitut) und Obermeister Bernd Riede (re.), hinten: Björn Grommek, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Grebenstein.

© Foto: khw

Grebenstein (hai) - Als Überraschung am Nikolaustag durchwehte der leckere Duft frischer Backwaren das Foyer der Zentrale der Stadtsparkasse Grebenstein. Auf einem Tisch lagen Berge von Stollen, daneben zahlreiche Brotlaibe der unterschiedlichsten Art. Die Stadtsparkasse Grebenstein war wieder einmal - wie viele Jahre zuvor schon - Gastgeber der Brot- und Stollenprüfung der Bäcker-Innung Region Kassel. Eigens dazu war auch wieder Karl-Ernst Schmalz vom Deutschen Brotinstitut nach Grebenstein gereist. Der hochqualifizierte Sachverständige vom Verband des Deutschen Bäckerhandwerks bewertete an zwei Tagen die anonymisierten Proben. Mit der Öffentlichkeit in der Schalterhalle hat er keine Probleme. „Wir wollen den Verbrauchern ja die Vielfalt der Backwaren zeigen. Jedes Brot oder jeder Stollen sieht anders aus“, so Schmalz.
Eine Rolle während des Prüfvorgangs spielen Oberfläche, Krusteneigenschaft, Krumenbildung, Lockerung, Struktur und Elastizität, ebenso wie Geruch und Geschmack. „Es ist eine rein sensorische Prüfung“, erläutert Bernd Riede, Obermeister der Bäcker-Innung Region Kassel.
Insgesamt lagen dem Prüfer 59 Proben vor – 37 Brote und 22 Stollen galt es akribisch unter die Lupe zu nehmen. 19 Betriebe der Bäcker-Innung beteiligten sich an der Prüfung. Die Ergebnisse können sich sehen lassen: 18 Stollen erhielten die Note „Sehr gut“ oder „Gut“. Bei den Broten wurden 33 Brote mit „Gut“ oder „Sehr gut“ ausgezeichnet. „Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass auch die nichtprämierten Backwaren eine gute Qualität besitzen“, unterstrich Ernst Schmalz. „Hier und da sind uns Prüfern einfach Kleinigkeiten aufgefallen, die Topnoten verhindert haben“, fügte er hinzu.
Ein sichtlich zufriedener Christoph Riede freute sich: „Unsere Betriebe haben ein hohes Qualitätsbewusstsein“, so der Obermeister der Bäcker-Innung Region Kassel. „Wer in unseren Innungsbetrieben Backwaren kauft, kann sich sicher sein, dass er frische Qualitätserzeugnisse erhält“, betonte Riede weiter.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder