Direktor der Universität Peking zu Gast in der Landeshauptstadt

Hochkarätiger Gast am Max-Weber-Kolleg

Der Direktor der Universität Peking Chen Hongjie ist derzeit Gast am Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt. Er will seinen Aufenthalt nutzen, um vor Ort am Thema „Rationalität und
Universität“ in Deutschland zu arbeiten.

Bild anzeigen Chen Hongjie, Professor für Hochschulforschung an der Graduate School of Education der Universität Peking

Erfurt - Der Direktor der Universität Peking Chen Hongjie ist derzeit Gast am Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt. Er will seinen Aufenthalt nutzen, um vor Ort am Thema „Rationalität und
Universität“ in Deutschland zu arbeiten.

Chen Hongjie, Professor für Hochschulforschung an der Graduate School of Education der Universität Peking (Foto) ist seit dem 5. August für einige Wochen zu Gast am Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt. Er will seinen Forschungsaufenthalt nutzen, um am Thema „Rationalität und
Universität“ vor Ort in Deutschland zu arbeiten. Chen Hongjie ist zugleich Direktor des Instituts für Hochschulforschung und Direktor des Zentrums für Deutschlandstudien an der Universität Peking. Zu den Aufgaben des Zentrums gehört unter anderem die Forschung über die moderne Entwicklung Deutschlands aus chinesischer Sicht. Außerdem gibt es einen regen Austausch von Professoren und Studenten. Die Arbeitsschwerpunkte des Wissenschaftlers sind deutsche Hochschulpolitik, deutsch-chinesische Wissenschaftsbeziehungen, Promotionsstudien und wissenschaftliches Training. Chen Hongjie: „In jüngster Zeit arbeite ich verstärkt am Thema Wissensgesellschaft und Wandel des Hochschulwesens. Dabei geht es mir vor allem um den Wandel des Wissens als Institution und die Produktionsweise des Wissens und dessen Einflüsse auf die
Hochschulorganisation und -ausbildung“.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder