AfD kann auch in Erfurt auf Einzug in Landtag hoffen

In Thüringen Rot-Schwarz oder Rot-Rot-Grün möglich

Mainz (AFP) - Vor der Landtagswahl in Thüringen an 14. September zeichnet sich weiterhin ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Rot-Schwarz und Rot-Rot-Grün ab. Eine ARD-Vorwahlumfrage sieht wie zuvor bereits das ZDF-"Politbarometer" die CDU klar vorn. Die AfD profitiert offenbar von ihrem Wahlerfolg in Sachsen und hat beste Chancen auf den Einzug ins Thüringer Landesparlament.

Thüringer wählen am 14. September neuen Landtag Bild anzeigen
Thüringer wählen am 14. September neuen Landtag © AFP

Wenn die Wahl schon am nächsten Sonntag wäre, käme die CDU laut der ARD-Umfrage auf 34 Prozent. Die Linkspartei liegt bei 28 Prozent an zweiter Stelle, die SPD kommt auf 16 Prozent. Die AfD erreicht sieben Prozent. Für die Grünen, die bei fünf Prozent liegen, wird der Wiedereinzug in den Landtag offenbar zur Zitterpartie. Die FDP würden ebenso an der Fünf-Prozent-Hürde scheitern wie die NPD.

Knapp die Hälfte der Thüringer (48 Prozent) fänden die Fortsetzung der bisherigen Koalition aus CDU und SPD gut. 42 Prozent hätten gern ein Bündnis aus SPD und Linkspartei. Eine rot-rot-grüne Koalition erreicht 36 Prozent Zustimmung und ein schwarz-grünes Bündnis 28 Prozent.

Ob die Christdemokraten unter Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht weiterhin mit der SPD regieren können, ist unklar. Derzeit hätte auch ein Bündnis aus Linken, SPD und Grünen eine rechnerische Mehrheit. Die SPD zeigt sich für eine solche Konstellation unter Führung der Linkspartei offen. Damit könnte mit Bodo Ramelow erstmals ein Links-Politiker Ministerpräsident werden. Allerdings gibt es bei den Grünen durchaus einige Vorbehalte.

Das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap befragte im Auftrag der ARD-Tagesthemen von Dienstag bis Donnerstag insgesamt 1001 Wahlberechtigte in Thüringen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile