Energiesparen macht Schule

Informativer Mix aus Theater, Show und Quiz

Steinheim (ozm) - Was ist Energie? Woher kommt zum Beispiel der Strom aus der Steckdose? Und wie kann jeder Einzelne Energie einsparen? Diesen und weiteren Fragen gingen rund Schülerinnen und Schüler der Grundschule Steinheim beim „Lernerlebnis Energiesparen“ auf den Grund. Eingeladen dazu hatten der Kreis Höxter und die Stadt Steinheim.

Bild anzeigen

In der Aula der Grundschule Steinheim begrüßten (v. l.) Moderator Jürgen Schardt, Steinheims Bürgermeister Carsten Torke, Martina Krog (Kreis Höxter), Schulleiterin Irmgard Hake, Eberhard Fischer (Stadt Steinheim) und Moderator Friedhelm Susok die Schülerinnen und Schüler zum Lernerlebnis Energiesparen.

© Foto: privat

„Im ‚Lernerlebnis Energiesparen‘ werden alle wichtige Inhalte altersgerecht und interessant vermittelt, sodass die Kinder motiviert werden, sich mit dem Thema Energie zu beschäftigen“, erklären Michael Werner vom Kreis Höxter, Leiter des Fachbereichs Umwelt, Bauen und Geoinformation, sowie die Klimaschutzbeauftrage Martina Krog. „Beim Energiesparen sind es Kleinigkeiten, die zusammen Großes ausmachen“.
Wie das gelingen kann, erfuhr das junge Publikum von Moderator Friedhelm Susok, der das Konzept gemeinsam mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt entwickelt hat. Mit einem spannenden Mix aus Theater, Show und Quiz animierte er die Schülerinnen und Schüler, sich aktiv mit dem Thema Energie auseinanderzusetzen. So wurden unter anderem die verschiedenen Energiearten spielerisch sortiert und die Auswirkungen auf die Umwelt erklärt.
„Das ‚Lernerlebnis Energiesparen‘ ist eine tolle Ergänzung zum normalen Unterricht. Die Kinder sind immer mit einbezogen und mit großer Aufmerksamkeit dabei“, freute sich Steinheims Bürgermeister Carsten Torke über das Angebot in der Grundschule.
Schulen, die auch einmal das Lernerlebnis Energiesparen (Grundschulen) oder das Lernerlebnis Energiewende (Weiterführende Schulen) ausrichten möchten, können sich für 2020 bei Martina Krog, Klimaschutzbeauftragte des Kreises Höxter, unter Tel. 05271/9654219 oder der Mailadresse m.krog@kreis-hoexter.de anmelden.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder