Aktionstag „Die MitmachGesellschaft - BürgerEngagement“

Integrationspreis soll Ehrenamt sichtbar machen

Höxter (ozv) - Die Sieger des ersten Integrationspreises des Kreises Höxter stehen fest. Insgesamt 1.634 Menschen haben sich an der Abstimmung beteiligt und in drei Kategorien ihren Favoriten gewählt. Die Preisträger werden beim Aktionstag „Die MitmachGesellschaft - BürgerEngagement“ am Samstag, 30. September 2017, im Berufskolleg Kreis Höxter in Höxter offiziell bekanntgegeben.

Bild anzeigen

Wer bekommt den ersten Integrationspreis des Kreises Höxter? Dieses Geheimnis lüften Landrat Friedhelm Spieker (l.) und Kreisdirektor Klaus Schumacher gemeinsam mit (v. l.) Elif Bozkurt, Filiz Elüstü und Verena Weber vom Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Höxter auf dem 4. Aktionstag „Die MitmachGesellschaft - BürgerEngagement“. Er findet am Samstag, 30. September, im Berufskolleg Kreis Höxter in Höxter statt.

© Foto: Kreis Höxter

„Die großartige Beteiligung zeigt deutlich, wie sehr die Menschen im Kreis Höxter die Arbeit der Ehrenamtlichen schätzen. Das ist eine wunderbare Würdigung ihres unverzichtbaren Engagements“, freut sich Landrat Friedhelm Spieker.
Glückliche Gesichter auch bei den Organisatoren vom Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Höxter. „Die Resonanz hat unsere Überwartungen wirklich übertroffen“, sagt Leiterin Filiz Elüstü. Es habe sich gezeigt, dass das Konzept des Integrationspreises aufgehe. „Wir möchten mit dem Preis die Menschen sichtbar machen, die im Kreis Höxter ehrenamtlich viel für andere tun, aber selbst eher im Hintergrund sind.“
Die Gewinner werden von Landrat Friedhelm Spieker beim 4. Aktionstag „Die MitmachGesellschaft - BürgerEngagement“ gegen 14 Uhr feierlich ausgezeichnet. Das Programm des Aktionstags unter dem Motto „Engagement verbindet Generationen“ beginnt jedoch bereits um 9.30 Uhr mit einem Stehcafé und einem Auftritt des syrischen Kinderchors „Kann Saman“ aus Höxter.
Nach der Begrüßung durch Kreisdirektor Klaus Schumacher und Dr. Sandra Legge, Leiterin der Abteilung Bildung und Integration des Kreises Höxter, spricht Gül Keskinler zum Thema „Integration durch Ehrenamt“. Sie war von 2006 bis 2016 als Integrationsbeauftragte im Vorstand des Deutschen Fußballbundes. Seit 2007 nimmt sie am Integrationsgipfel im Bundeskanzleramt teil.
Gegen 11 Uhr beginnt eine Gesprächsrunde mit Ehrenamtlichen mit und ohne Einwanderungsgeschichte sowie Geflüchteten zum Thema „Vielfalt stärkt!“. Daran schließt sich ein Auftritt des Interkulturellen Chors Höxter an. In der Mittagspause gibt es internationale kulinarische Spezialitäten. Vereine, Organisationen und Institutionen präsentieren sich zudem auf dem „Markt des Ehrenamts“.
Um 12.45 Uhr starten dann vier Diskussionsforen. In kleinen Gruppen können die Teilnehmer des Aktionstags sich hier zu den Themen „Ehrenamtliche ermutigen!“, „Ehrenamt und Sport“, „Heimat. Tradition. Kultur“ und „Ehrenamt trifft Politik“ mit Vertretern aus der Praxis austauschen. „Darunter sind ehrenamtlich Aktive wie Vereinsvorsitzende, Kreis- und Stadtratsmitglieder oder Künstler. Auch die ehemalige Trainerin der syrischen Frauenfußball-Nationalmannschaft, Safaa Al Sabsabi, wird dabei sein“, sagt Filiz Elüstü.
Nach den Diskussionsforen folgen gegen 14 Uhr ein Auftritt der Band „Zelle108-Integration2.0“ sowie die Verleihung des Integrationspreises. Der Flyer des Aktionstages mit dem ausführlichen Programm kann auf der Homepage des Kommunalen Integrationszentrums des Kreises Höxter www.integration.kreis.-hoexter.de heruntergeladen werden. Die Moderation des Aktionstages übernimmt Melike Yasaroglu.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile