Kommunales Integrationszentrum und Runder Tisch der Religionen

Interreligiöse Fahrt

Bild anzeigen

Laden ein zu einer Fahrt in den hinduistischen Sri-Kamadchi-Ampal-Tempel in Hamm: (v.l.) Annette Hesse (Runder Tisch der Religionen), Tuija Niederheide (Kommunales Integrationszentrum), Kreisdirektor Klaus Schumacher, Filiz Elüstü (Leitung Kommunales Integrationszentrum) und Kurt-Rainer Daubach (Sprecher des Runden Tisches der Religionen Höxter). 

© Foto: Kreis Höxter

Kreis Höxter (wrs) - Der Sri-Kamadchi-Ampal-Tempel in Hamm ist die zentrale Begegnungsstätte der deutschen Hindus. „Zudem ist der einzige Tempel der Göttin Kamadchi außerhalb Südasiens, also eine echte Besonderheit“, sagt Filiz Elüstü, Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums des Kreises Höxter. Wer einen Einblick in den religiösen Mittelpunkt der tamilischen Hindus erhalten möchte, kann am Samstag, 17. September, an einer interessanten Fahrt teilnehmen.
Dazu laden das Kommunale Integrationszentrum und der Runde Tisch der Religionen Höxter ein. „Wir freuen uns sehr, dass wir nach der corona-bedingten Pause mit der Fahrt nun wieder den interreligiösen Dialog und Austausch fördern können“, freuen sich Kreisdirektor Klaus Schumacher und Kurt-Rainer Daubach, Sprecher des Runden Tisches der Religionen Höxter. Die Fahrt startet in einem gemieteten Bus am 17. September um 7.30 Uhr am Höxteraner Kreishaus, Moltkestraße 12. Die Kosten für den Besuch des Hindu-Tempels betragen 20 Euro pro Person. Neben der Führung ist darin ein vegetarisches tamilisches Buffet enthalten. Der Betrag wird im Bus eingesammelt. Ein Mitarbeiter des Kommunalen Integrationszentrums gibt bereits während der Hinfahrt grundlegende Informationen zum Hinduismus. Die Rückkehr in Höxter ist gegen 16 Uhr geplant. Da der Tempel nicht mit Schuhen betreten werden darf, empfiehlt es sich, gegebenenfalls ein Paar zusätzlicher Socken mitzunehmen. Im Tempel gibt es keine Sitzgelegenheit, Rollatoren sind zulässig. Die Kleidung sollte einem Gotteshaus angemessen sein. Auf Lederbekleidung sollte verzichtet werden. Bei Fragen und Anmeldungen hilft die Organisatorin Tuija Niederheide (Telefon: 05271-965 3613, E-Mail: t.niederheide@kreis-hoexter.de) vom Kommunalen lntegrationszentrum des Kreises Höxter gerne weiter. Anmeldefrist ist bis zum 1. September 2022.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder