25 Jahre Jazz-Combo der Musikschule Hofgeismar

Jazz-Konzert im Bahnhof

Hofgeismar/Hümme (hak) - Nach den tollen Jazz-Abenden der Vorjahre tritt die Jazz-Combo der Hofgeismarer Musikschule erneut im Generationenhaus Bahnhof Hümme auf. Am Freitag, dem 29. November 2019, um 19.30 Uhr sollen unter dem Motto „All you need is music“ nicht nur die Kenner des Jazz angesprochen werden.

Bild anzeigen

Die Jazz-Combo der Musikschule Hofgeismar - hier in einer Teilbesetzung auf dem Hofgeismarer Herbstmarkt - besteht mittlerweile seit 25 Jahren und lädt zum traditionellen Konzert im Generationenhaus Bahnhof Hümme ein.

© Foto: Aderholz

Die Jazz-Combo der Musikschule Hofgeismar unter der Leitung von Hans-Jürgen Stier, die sich bei vielen Anlässen in der Region und darüber hinaus einen Namen gemacht hat, präsentiert an diesem Abend Jazz, Blues, Rock und mehr. Dabei kommen die Liebhaber traditioneller Titel wie dem "St. Louis Blues" oder „Mac the Knife“ genauso auf ihre Kosten wie Anhänger des Rock-Jazz mit "On Broadway". Bekannte Film-Titel wie "Star Wars" oder „Beauty and the BeastT“ garantieren beste Stimmung. Dazu kommen noch kleine musikalische Überraschungen.
Im großen Saal des Generationenhauses soll eine Mischung aus Konzert- und Club-Atmosphäre entstehen. Das wird durch die Bewirtung mit Getränken noch unterstützt. Der Eintritt ist frei.

 

25 Jahre Jazz-Combo

Im September 1994 gab die Jazzcombo der Musikschule Hofgeismar unter der künstlerischen Leitung von Hans-Jürgen Stier anlässlich eines Konzerts in der evangelischen Akademie Hofgeismar ihr Debüt. Schon bei diesem ersten Auftritt im Synodensaal begeisterte das Ensemble die Zuhörerschaft, so dass die Combo um eine Zugabe nicht herum kam. Seitdem hat die Combo auch außerhalb der Hofgeismarer Region viele Zuhörer erreicht und ist fester Bestandteil der Nordhessischen Musiklandschaft geworden.
„Das Ensemble hat sich seit seiner Gründung inhaltlich, interpretatorisch sowie klanglich weiterentwickelt“, so Stier. Natürlich bestand immer eine Fluktuation, da viele Schüler nach ihrem
Schulabschluss Hofgeismar verlassen haben und Berufstätige oft verzogen sind.
Heute besteht das Ensemble aus aktuellen und ehemaligen Schülern, Lehrkräften sowie Freunden der Musikschule. Aus der „Gründerzeit“ sind immer noch drei Mitspieler dabei. Dazu gehört auch Frank Humburg, der als erster Schüler von Hans-Jürgen Stier 1982 die Saxophonklasse der Musikschule Hofgeismar gewissermaßen „eröffnete“ und seitdem mit seinem Lehrer nicht nur musikalisch, sondern auch freundschaftlich verbunden ist.

Die Mitglieder der JazzCombo im Überblick:
Maria Gründel, Gaby Kröger, Frank Humburg, Andreas Maskow, Hans-Jürgen Stier (Saxophon)
Julian Ostendorf, Harald Böttner, Frank Koch (Trompeten)
Kathy Freiboth (Posaune)
Ulrike Meier-Braunst (Klavier)
Oliver Dick (Bass)
Dirk Osterberg (Schlagzeug)

„Die Ensemblearbeit von Hans-Jürgen Stier mit der Jazzcombo macht einen wesentlichen Bestandteil der öffentlichen Musikschulen - nämlich das Ensemblespiel - sichtbar“, sagt Simon van Zoest, Leiter der Musikschule Hofgeismar. „Das große instrumentale und vokale Fächerangebot der Musikschule ist eine ideale Voraussetzung“, so van Zoest weiter, „um Schülern verschiedener Fachbereiche auch interdisziplinär miteinander zu vernetzen und ihre musikalischen Fähigkeiten und Fertigkeiten aus dem Individualunterricht in einem Ensemble gemeinsam wirksam werden zu lassen.“
Im Laufe der Zeit trat die Combo bei unterschiedlichsten Veranstaltungen auf, wie z.B. bei Musicalprojekten der Musikschule Hofgeismar, Neujahrsempfängen, Preisverleihungen, u.a. im Ministerium für Wissenschaft und Kunst in Wiesbaden, bei der Neueröffnung der Volksbank in Hofgeismar und sogar die Entsorgungslage Kirschplantage in Hofgeismar wurde im Rahmen eines Tags der offenen Tür durch die Combo musikalisch gewürdigt.
Auch prominente Gäste, wie z.B. der ehemalige Verteidigungsminister Peter Struck, bekamen das musikalische Klangspektrum der Combo zu Gehör.

 

Mitspieler gesucht

Für die Zukunft nimmt die JazzCombo noch neue Mitspieler - besonders Posaunen – auf und möchte sich auf Big-Band-Stärke ausbauen.
Interessenten, die in der JazzCombo mitwirken möchten, können sich für weitere Informationen gerne an das Musikschulbüro unter Tel. 05671/2789 oder per E-Mail an musikschule-hofgeismar@t-online.de wenden.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder