Versetzungsgefährdung in den Jahrgang 9:

Jetzt zum Lerncamp anmelden

Immenhausen (hak) - In den Osterferien wird auch für Schüler der Freiherr-vom-Stein-Schule ein sogenanntes „Lerncamp o.camp“ angeboten. Das Camp ist ein Programm des Hessischen Kultusministeriums und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung. Hier verbringen bis zu 240 Jugendliche an vier Camp-Standorten in Hessen gemeinsam die Osterferien. Sie holen in einer Kombination aus Lernwerkstätten und praktischem Projektlernen in Kleingruppen individuell Lernstoff in den Kernfächern Deutsch, Mathematik oder Englisch nach. „Ein multiprofessionelles Team aus Lehrkräften, sozialpädagogischen Fachkräften und Jugendleitungen betreut die Jugendlichen. Das Programm richtet sich an Schülerinnen und Schüler, deren Versetzung in die 9. Klasse oder deren Schulabschluss tendenziell gefährdet ist“, so Marcus Leitschuh, Koordinator an der Freiherr-vom-Stein-Schule Immenhausen.
Erfahrungen der letzten Jahre zeigen: Die Jugendlichen steigern im „o.camp“ nachweislich ihre Lernmotivation, indem sie in kleinen Gruppen Lernstoff nachholen und durch die Projektarbeit den unmittelbaren Nutzen des Gelernten erkennen. Je besser die multiprofessionellen Teams aus Lehrkräften, sozialpädagogischen Fachkräften und Jugendleitungen die Projekte auf die Lerninhalte abstimmen, desto größer ist der Lernerfolg bei den Jugendlichen.
Bis zum 14. Februar 2022 können sich die Schüler für das o.camp auf der Seite www.ostercamps.de anmelden, das vom 11. Bis 22. April 2022 stattfinden soll. Der Teilnahmebeitrag beträgt 50 Euro. Mehr Informationen, anschauliche Eindrücke und alle Materialien gibt es auch auf der Seite www.gesamtschule-immenhausen.de.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder