Club „Sieburg Ahoi“ wurde 15

Jubiläumsparty in der Turnhalle

Von Barbara Siebrecht
Bad Karlshafen – Von einem gesperrten Kursaal ließen sich die Bad Karlshafener Narren nicht aufhalten. Zwar räumlich beengt und etwas improvisiert aber mit toller Deko und prallen Programm feierte der Karnevalsclub „Sieburg Ahoi“ in der alten Turnhalle seine Party und präsentierte das Prinzenpaar der aktuellen Session: Ingrid und Joachim Ewers. {element}

Bild anzeigen

Das Prinzenpaar, Ingrid und Joachim Ewers trugen charmant ihre Regierungserklärung vor.

© Foto: Siebrecht

Auf der Mini-Empore neben der Bühne war nur Platz für das Prinzenpaar und zwei Vertreter des Elferrates. Die anderen Mitglieder des Karnevalsclubs waren bei der Bewirtung der Gäste aktiv. DJ Roland hatte schon vor Beginn des Programms für gute Laune gesorgt. Nach der Regierungserklärung gehörte die Bühne den jungen Damen der Grün-Weißen Garde für ihren sehr gelungenen Gardetanz. Die Karnevalsboten, Thorsten Helmbrecht und Frank Döhne, nahmen wieder Missstände auf Korn und lobten gelungene Entwicklungen. Sie forderten Politik, Verwaltung und Bürger*innen auf, für ihre Stadt aktiv zu werden.


Die Minis absolvierten einen tollen Tanz als Piraten unter der Leitung von Larissa Neumann. Der etwas schlüpfrige, gespielte Witz der Gruppe „Die Namenlosen“ (Tatjana und Johanna Esenoglu und Sonja Krauke), bei dem ein altes Ehepaar den Rat einer Eheberaterin suchte, kam beim Publikum gut an. Mit Akkordeon-Musik der Grupo De Concertinas Portuguesa zum Mitschunkeln und dem Auftritt des Spielmannszugs Helmarshausen unter der Leitung von Michael Schindewolf stieg die Stimmung nochmals steil an. Schon zum 9. Mal begeisterten Nicole und Heike Spatz als Schwägerinnen Wilma und Herta die Narren im Saal. In diesem Jahr wurden sie von Leni Spatz als nervige Enkelin ergänzt.

Bild anzeigen

Das Männerballett der „Lückenfüller“ fand im Wasser statt.

© Foto: Siebrecht


Die Twister Sisters, rissen auch in diesem Jahr mit ihrem durchdachten Auftritt und tollen Kostümen und dem Rentnertanz das Publikum mit. Disziplin bei der gemeinsamen Körperpflege im Pflegeheim war das Thema. Die Männergruppe „Die Lückenfüller“ unterhielten das Publikum mit ihrem trockenen „Wasserballett“ auf Beste und wurde für ihre tolle Idee gefeiert. Den Abschluss machte die Grün-Weiße Garde mit ihrem Showtanz. Dieter Vogt als Requisiteur und Frank Döhne an der Technik organisierten verlässlich die Rahmenbedingung für die Aktiven und trugen wesentlich zum Gelingen der Auftritte bei. Sitzungspräsident Thorsten Helmbrecht

Bild anzeigen

Die Twister Sisters hatten dieses Jahr das Thema Pflege in der Mangel.

© Foto: Siebrecht

dankte allen Helfern und Bürgermeister Dittrich und dem Bauhof für die Unterstützung bei der Herrichtung der Turnhalle.
In diesem Jahr feiert der Karnevalsclub „Sieburg Ahoi“ sein 15-jähriges Jubiläum. Thorsten Helmbrecht berichtete, dass er die Karnevaltradition bis ins Jahr 1962 zurückverfolgen kann. Zunächst organisiert vom Gesangverein wählte man ein Prinzenpaar und eine Sitzungspräsidenten und feierte mit buntem Programm in Gaststätten. Die Väter der jetzt aktiven Narren übernahmen die Organisation als Stammtisch „Grüne Jungs“. Seit Bau des Kursaals wurde der Karneval dort gefeiert. Vor 15 Jahren wurde der Verein „Sieburg Ahoi“ gegründet.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder