Schützenverein Lauenförde

Jugenddiakon ist neuer Volksschützenkönig

Lauenförde (brv) - In Lauenförde ist es gute Tradition, neben dem Vereinspokalen auch ein Volksschützenkönigspaar in Lauenförde auszuschießen.

Bild anzeigen

(v.l.) Florian Zimmer (2. Bestmann), Krischan Suermann (1. Bestmann), König Dierk Stelter, Königin Reinhild Handtke und Vorsitzender Werner Tyrasa.

© Foto: Reinken

In diesem Jahr konnte sich Dierk Stelter, der Jugenddiakon des Ortes, mit glanzvollen 9,8 Ring als König vor Krischan Suermann aus Meinbrexen als 1. Bestmann und Florian Zimmer als 2. Bestmann durchsetzen. Dem König, der für den Posaunenchor angetreten war, steht Reinhild Handtke aus Meinbrexen als Königin zur Seite.
Im ewigen Zweikampf des Posaunenchores Lauenförde und der Vereinsgemeinschaft Meinbrexen um den Pokal, hatte in diesem Jahr Meinbrexen die höhere Ringzahl und war damit siegreich. Auf Platz 3 folgte die Freiwillige Feuerwehr, unterstützt vom tagesbesten Schützen Ruben Lucks mit 44 Ring, auf Platz 4 dann der Angelverein vom Weserberglandsee.
Insgesamt beteiligten sich 9 Vereine mit 76 Schützen. Nach einem fröhlichen Ständchen des Posaunenchores zur Ehre des neuen Königspaares mit Gefolge, floss das Freibier und wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.
Nun wartet ein abwechslungsreiches Jahr auf die neuen Majestäten, denen vor allem der Schützenverein Lauenförde gratuliert und viel Freude an der Regentschaft wünscht.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile